CL: Baskets ohne Mühe gegen Varese

SID
Dienstag, 24.01.2017 | 19:23 Uhr
Die EWE Baskets spielen eine bisher eine starke CL-Saison
Advertisement
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder

Im letzten Spiel der Gruppenphase in der Basketball Champions League haben sich die EWE Baskets Oldenburg auch gegen Pallacanestro Varese keine Blöße gegeben und souverän mit 78:53 gewonnen.

Von Beginn an ließen die Baskets keinen Zweifel daran, wer der Herr im Haus war. Folgerichtig setzte sich Oldenburg von Beginn an ab und es ging mit 39:22 in die Pause. Die Gäste aus Varese waren über die gesamte Dauer des Spiels überfordert und hatten den Baskets nichts entgegenzusetzen.

Erlebe die Basketball Champions League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der zweiten Halbzeit nahmen die Gastgeber das Tempo etwas heraus und ließen Varese mitspielen. Der komfortable Vorsprung geriet aber nie ernsthaft in Gefahr. Immer wenn die Gäste den Abstand verkürzten, schalteten die Baskets einen Gang hoch und gewannen das Spiel letztendlich deutlich und verdient mit 78:53.

Topscorer der Gastgeber war Vladimir Mihailovic mit 15 Punkten. Bei den Gästen überzeugte Aleksa Avramovic mit 20 Punkten. Die deutliche Niederlage konnte aber auch er nicht verhindern.

Alle Basketball News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung