Basketball

Tadda wechselt nach Gießen

SID
Tada kehrt seinem Heimtklub den Rücken
© getty

Nationalspieler Karsten Tadda verlässt überraschend seinen Heimatverein Brose Baskets Bamberg und wechselt in der BBL vom Meister zu Aufsteiger Giessen 46ers. Der 26-Jährige, in dieser Saison bislang insgesamt nur 3:56 Minuten im Einsatz, hat mit den Oberfranken fünfmal den Titel geholt und wurde dreimal Pokalsieger.

"Ich hatte sehr schöne und erfolgreiche Jahre in Bamberg. Jetzt ist es aber Zeit für eine neue Herausforderung", sagte Tadda. Der Shooting Guard war 2006 über das Nachwuchsförderprogramm "Franken 1st" in den Profikader der Brose Baskets gekommen.

Geschäftsführer Rolf Beyer erfüllte dem 64-maligen Nationalspieler seinen Wechselwunsch. "Karsten kam am Montag zu uns und fragte, ob es möglich sei, dass er nach Gießen wechselt", so Beyer.

Und weiter: "Dort erwartet er mehr und regelmäßige Spielzeit. Er war stets ein tadelloser Sportsmann, hat sich immer äußerst professionell verhalten und alles für den Verein gegeben."

Karsten Tadda im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung