Basketball

Berliner Hotel verlängert Betten

SID
Die Spannweite von Dirk Nowitzki und Co. zwingt die Hotelbetreiber zur Improvisation
© getty

Die Austragung der Vorrunde der Basketball-EM stellt die Betreiber des offiziellen Teamhotels in Berlin vor sprichwörtlich große Herausforderungen.

"Wir haben insgesamt 40 Bettverlängerungen beschafft", sagte Hotelsprecherin Anja Diedrigkeit der Berliner Morgenpost. Das sei nötig, damit die großgewachsenen Korbjäger bei dem am Samstag in der Hauptstadt beginnenden Turnier auch ruhig schlafen können.

Das sei nötig, damit die großgewachsenen Korbjäger bei dem am Samstag in der Hauptstadt beginnenden Turnier auch ruhig schlafen können.

Fünf der sechs Teams der Vorrundengruppe B - darunter auch die deutsche Mannschaft - sind in einem großen Viersterne-Hotel im Osten Berlins untergebracht. Für die richtige Nachtruhe wurden die Betten von Dirk Nowitzki und Co. jeweils am Kopfende ausgebaut und messen nun eine Länge von 2,50 m.

"Die Verlängerung ist für mich gar nicht so wichtig", sagte Nowitzki am Donnerstag allerdings. Viel entscheidender sei, "dass es am Fußende kein Brett gibt und man die Beine raushängen kann", meinte der 37-Jährige von den Dallas Mavericks. Dann könne der 2,13-m-Hüne auch in einem Bett schlafen, dass lediglich zwei Meter lang und damit eigentlich viel zu kurz ist.

Insgesamt reisen 25 Spieler nach Berlin an, die länger als 2,00 m sind. Der deutsche Center Tibor Pleiß und der Isländer Ragnar Nathanaelsson sind mit jeweils 2,18 m die größten unter ihnen. Zum EM-Auftakt trifft Deutschland am Samstag (15.00 Uhr) auf Island.

Dirk Nowitzki im Stekbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung