Albas McLean als MVP ausgezeichnet

SID
Donnerstag, 23.04.2015 | 14:13 Uhr
McLean führt mit durchschnittlich 14,4 Punkten und 6,6 Rebounds die teaminterne Statistik bei Alba an
© getty
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Jamel McLean von Alba Berlin ist der wertvollste Spieler der BBL. Der 27-jährige Amerikaner ließ bei der Experten-Wahl mit 113 Punkten seine Landsleute Brad Wanamaker (Brose Baskets Bamberg/110) und Khalid El-Amin (BG Göttingen/29) hinter sich. Für Forward McLean ist es die erste MVP-Auszeichnung.

"Ich möchte allen meinen Mitspielern danken, da dies definitiv eine Team-Auszeichnung ist. Es ist schön, dass in Deutschland wahrgenommen wird, dass in Berlin von allen ein guter Job gemacht wird", sagte McLean.

Bei der Entscheidung über den besten Spieler der Hauptrunde waren die Cheftrainer und Kapitäne der 18 Klubs sowie Medienvertreter gefragt. McLean ist Nachfolger von Malcolm Delaney, der in der vergangenen Saison für den deutschen Meister Bayern München aufgelaufen war.

Trainer des Jahres ist Alba-Headcoach Sasa Obradovic. Der Serbe wurde wie sein Schützling McLean zum ersten Mal ausgezeichnet. Mit 88 Punkten setzte sich Obradovic vor Johan Roijakkers (BG Göttingen/83) sowie Gordon Herbert (Frankfurt Skyliners/61) durch.

Die BBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung