Pesic: "Pep und ich ähneln uns sehr"

Von SPOX
Freitag, 03.10.2014 | 10:24 Uhr
Star-Trainer unter sich: Svetislav Pesic und Pep Guardiola stehen für Erfolg
© getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics

Der Bayern-Coach vergleicht sich mit seinem Fußball-Kollegen und findet lobende Worte. Neidisch auf die finanziellen Möglichkeiten der Fußballer ist der 65-Jährige nicht, konkrete Spielerwünsche hätte er aber sehr wohl.

"Wir ähneln uns sehr, denn wir wollen nicht nur das Spiel gewinnen, sondern auch Spiel und Spieler weiterentwickeln", sagte Pesic in der "BamS".

Der Katalane habe alle Voraussetzungen einer der besten Trainer aller Zeiten zu werden. "Aber noch ist er das nicht. Er muss auch mal mit einem Verein durch tiefe Täler gehen, Krisenzeiten meistern", so der 65-Jährige.

Pesic und Guardiola feierten mit ihren Team in der letzten Saison jeweils die Meisterschaft. Für die Basketballer war es der heiß ersehnte Titel, der bereits drei Jahre nach dem BBL-Aufstieg gelang.

"Hätte gern Bjelica gehabt"

"Das war ein unglaublicher Erfolg, auch weil einige unserer Spieler vorher ja nichts gewonnen hatten", meint Pesic im Rückblick. Für den ganzen Klub habe der Titel positive Auswirkungen. Trotzdem sind die Etats der Basketball-Topklubs noch weit von Fußball-Dimensionen entfernt.

"Ich bin nicht neidisch auf Pep. Ich kenne unsere finanziellen Möglichkeiten. [...] Ich hätte gerne Nemanja Bjelica von Fenerbahce Ülker gehabt", gibt der frühere Nationaltrainer zu.

Allerdings könne man keinem einzigen Spieler ein gehalt in Höhe von 1,2 Millionen Euro bezahlen. "Marko würde da nur mit dem Kopf schütteln", berichtet Pesic über die Zusammenarbeit mit seinem Sohn, der Geschäftsführer beim amtierenden Meister ist.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung