Basketball

Basketball-WM wieder ohne Parker

SID
Tony Parker (l.) wird nicht an der Weltmeisterschaft in Spanien teilnehmen
© getty

Erneut findet die Basketball-WM in Spanien (30. August bis 14. September) ohne den französischen Superstar Tony Parker statt. Frankreichs Nationaltrainer Vincent Collet und der 32-Jährige von den San Antonio Spurs verständigten sich mit Blick auf künftige Aufgaben des Europameisters auf eine Pause zur Regeneration für den Point Guard.

"Ich habe in den vergangenen vier Jahren viel gespielt und konnte mich in keinem Sommer richtig erholen. Es ist deswegen nur vernünftig, dass ich mich in diesem Jahr ausruhe, um 2015 mit Frankreich unseren EM-Titel verteidigen und die Olympia-Qualifikation für Rio 2016 schaffen zu können", sagte Parker.

Ob der in Belgien geborene MVP der EM 2013 nach seinem diesjährigen Verzicht überhaupt noch jemals bei einer WM für Frankreich auf Korbjagd gehen wird, erscheint nunmehr offen. 2002 war Frankreich zwei Jahre nach Parkers Nationalmannschafts-Debüt nicht qualifiziert, vier Jahre später setzte eine Verletzung Parker außer Gefecht. 2010 verzichtete der Topspieler auf Bitten der Spurs auf einen WM-Einsatz.

Tony Parker im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung