Ulm gleicht einem Lazarett

SID
Dienstag, 04.02.2014 | 18:45 Uhr
Philipp Schwethelm spielt seit 2012 in Ulm
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Ratiopharm Ulm kommt auf dem Zahnfleisch daher. Nach Keaton Nankivil fällt nun auch noch Philipp Schwethelm aus. Mit Per Günther, Cameron Long und Matt Howard plagen sich drei weitere Spieler mit Knieproblemen herum.

33 Pflichtspiele haben die Ulmer in der laufenden Saison bereits auf dem Buckel - und die haben Spuren hinterlassen. "Wir gehen auf dem Zahnfleisch", sagte Trainer Thorsten Leibenath der "Südwest Presse".

Nach Nankivil, der aufgrund einer Operation am Knie noch voraussichtlich zwei Wochen ausfällt, steht in den kommenden 14 Tagen nun auch Schwethelm nicht zur Verfügung. Der Forward zog sich beim 92:90-Sieg nach Verlängerung am Sonntag bei den Telekom Baskets Bonn eine Schulterverletzung zu.

Zudem sind Günther, Long und Howard angeschlagen. Alle drei haben Probleme mit den Knien.

Ratiopharm Ulm im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung