Tumor im Kopf: Sorge um Lischka

SID
Sonntag, 10.11.2013 | 21:45 Uhr
Johannes Lischka (r.) soll bereits am Montag operiert werden
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Große Sorgen um Johannes Lischka von den Walter Tigers Tübingen. Beim Nationalspieler wurde ein knapp zwei Zentimeter großer Tumor im Kopf entdeckt. Der 26-Jährige wird am Montag operiert und sagt: "Ich packe das schon."

Wie die Walter Tigers auf ihrer Homepage mitteilten, fühlte sich Lischka bereits seit Wochen permanent erschöpft. Eine Kernspintomographie im Tübinger Universitätsklinikum brachte die bittere Diagnose.

"Heute habe ich euch eine traurige Nachricht mitzuteilen", schrieb Lischka bei "Facebook": "Nach einigen Tests wurde letzten Donnerstag ein MRT von meinem Kopf gemacht. Das für mich sehr schockierende Ergebnis war, dass ich einen Tumor in meinem Kopf habe. Ich hatte Glück im Unglück, denn der Tumor sitzt nicht direkt im Gehirn, sondern über der Hirnanhangsdrüse, wo er recht gut erreichbar ist."

Bereits am Montag wird der Forward operiert. Dabei soll der Tumor vollständig entfernt werden. "Wir wünschen Johannes Lischka die nötige Kraft, Mut und Optimismus für die kommende Zeit", schrieb der Klub.

Und weiter: "Der Befund war für alle Beteiligten natürlich ein großer Schock - die Mannschaft, das Management und die Fans müssen nun noch ein Stück näher zusammenrücken."

Johannes Lischka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung