Pleiß und Barca kassieren Pleiten

Von SPOX
Freitag, 25.10.2013 | 23:18 Uhr
Barcelona fand gegen Fenerbahce nie zu seiner gewohnten Treffsicherheit
© getty
Advertisement
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
NBA
Magic @ 76ers
NBA
Spurs @ Cavaliers
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat
NBA
Raptors @ Wizards
NBA
Pistons@Cavaliers

Fenerbahce Ulker setzt sich gegen einen enttäuschenden FC Barcelona durch. ZSKA hat Mühe gegen Kiew. Panathinaikos macht mit Laboral und Tibor Pleiß kurzen Prozess. Dirk Bauermann musste mit Lieutvos Rytas bei Lokomotive Kuban Krasnador seine erste Pleite hinnehmen. Im Spitzenspiel siegte Champion Olympiakos bei Galatasaray. Milan egalisierte seine Auftaktpleite.

Gruppe B

EA7 Emporio Armani Milan - Zalgiris Kaunas 82:75 (BOXSCORE)

Trotz kleinerer Startschwierigkeiten fand Milan zuhause deutlich besser ins Spiel als noch vor einer Woche in Istanbul. Dennoch wurde es gegen Ende noch einmal eng, als Robertas Javtokas Kaunas mit zwei verwandelten Freiwürfen noch einmal bis auf 2 Zähler heranbrachte.

Anders als zuvor (34 Prozent 3er) konnten sich die Italiener nun aber plötzlich auf ihre Schützen verlassen. Nacheinander trafen David Moss, Curtis Jerrells sowie Keith Langford und sicherten den Sieg so im Verbund mit Nicolo Melli, der über das gesamte Spiel eine starke Performance unter den Brettern zeigte.

Überraschend wenige Minuten sah Alessandro Gentile, der nicht startete, mit 2/7 aus dem Feld aber ohnehin keinen sonderlich guten Abend erwischt hatte. Ganz im Gegensatz zu Melli. Der Big Man legte 20 Punkte auf (9/10) und schnappte sich 9 Rebounds. Zalgiris-Legende Sarunas Jasikevicius kam auf 10 Zähler (2/5 2er, 0/2 3er).

Real Madrid - Brose Baskets Bamberg 98:58 (BOXSCORE)

Analyse Bamberger Debakel bei Real

SIG Basketball Strasbourg - Anadolu Efes 66:76 (BOXSCORE)

Gruppe C

Galatasaray - Olympiakos Piräus 67:78 (BOXSCORE)

Der Champion bleibt auch im zweiten Spiel ungeschlagen - und das bei den starken Türken. Zweifel wollte Olympiakos aber gar nicht erst aufkommen lassen. Bereits zwei Minuten vor Ende des erste Viertels ließ Matthew Lojeski den Vorsprung per Layup erstmals zweistellig anschwellen. Dabei blieb es auch lange Zeit - bis Nathan Jawais Dunk die Halle zum Kochen brachte. Der Grund: Piräus führte plötzlich nur noch mit 5.

Kurz darauf brachten Carlos Arroyos Freiwürfe die Türken sogar in Führung. Eigentlich wären nun die Minuten des Vassilis Spanoulis angebrochen gewesen. Diesmal waren jedoch andere zuständig. Zwei aufeinanderfolgende Dreier von Lojewski und Georgios Printezis ließen das Momentum wieder auf die Seite der Griechen wechseln.

Überhaupt machte am Ende unter anderem die Quote von Downtown den Unterschied. Schließlich traf Gala lediglich 17 Prozent seiner Dreier, Olympiakos dagegen 47 Prozent. Ohne diese Diskrepanz wäre ein Sieg der Gastgeber durchaus möglich gewesen. Topscorer war Jawai (22 Punkte), für Piräus kam Spanoulis auf 18 Zähler.

FC Bayern München - Montepaschi Siena 89:79

AnalyseBayern dominieren auch Siena

Unicaja Malaga - Stelmet Zielona Gora 101:68 (BOXSCORE)

Bambergs Gruppe B und Bayerns Gruppe C

Barcas Gruppe A und Laboral Kutxas Gruppe D

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung