Brose Baskets erneut vor Finaleinzug

SID
Dienstag, 22.05.2012 | 21:25 Uhr
Bamberg darf feiern: Nur noch ein Sieg fehlt den Baskets zum erneuten Finaleinzug
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat die Weichen für den erneuten Sprung in die Endspiel-Serie gestellt. Auch im zweiten Playoff-Halbfinalspiel gegen die Artland Dragons siegten die Oberfranken am Dienstagabend mit 81:71 (48:34).

Damit bauten die Bamberger ihre Führung in der "Best of Five"-Serie auf 2-0 aus. Mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag (16.45 Uhr) kann die Mannschaft von Trainer Chris Fleming den Finaleinzug perfekt macht. Das erste Spiele hatten die Bamberger mit einem 103:70-Kantersieg für sich entschieden.

Bester Korbschützen bei den Brose Baskets war Anthony Tucker (23 Punkte). Die Gastgeber hatten vor 3.000 Zuschauern ihren erfolgreichsten Werfer in David Holston (20).

Die Dragons konnten dem deutschen Meister nur im dritten Viertel Paroli bieten und zwischenzeitlich ausgleichen. Als sie dann in den ersten fünf Minuten des letzten Viertels zwei Punkte erzielten und zehn von Bamberg zuließen, war die Vorentscheidung gefallen. Da reichte auch die Aufholjagd der Gastgeber nicht mehr aus, um in der Halbfinal-Serie auszugleichen.

Im zweiten Halbfinale stehen sich die Basketballer von Ratiopharm Ulm und Bundesliga-Aufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg am Donnerstag gegenüber. Zum Auftakt hatten die Ulmer gesiegt.

Die BBL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung