Alba Berlin verliert in Ulm

Brose Baskets weiter souverän vorn

SID
Mittwoch, 11.04.2012 | 22:56 Uhr
Die Brose Baskets Bamberg dominieren weiter die BBL
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Die Brose Baskets aus Bamberg sind an der Spitze der Basketball-Bundesliga nicht zu stoppen. Am Mittwochabend gewann der Deutsche Meister sein Heimspiel gegen die s. Oliver Baskets aus Würzburg souverän 83:67 (41:23) und weist nun 56:6 Punkte auf. Dagegen verlor Alba Berlin durch eine 72:91 (35:48)-Niederlage bei Ratiopharm Ulm den zweiten Tabellenplatz an den Gegner.

Die Berliner weisen nun zwei Punkte Rückstand auf Ulm auf. Der FC Bayern München gewann sein Auswärtsspiel bei den New Yorker Phantoms Braunschweig 91:88 (44:41).

Die Bamberger legten mit einem starken Anfangsviertel den Grundstein für den Sieg. Anschließend hatte die Mannschaft von Trainer Chris Fleming keine Mühe, die Gäste auf Distanz zu halten. Bester Werfer beim Titelverteidiger war wieder einmal Anthony Leon Tucker mit 20 Punkten, bei den Würzburgern brachte es Oliver Clay auf 13 Zähler.

Die Berliner liefen in Ulm von Anfang an hinterher, sodass ihnen auch eine deutliche Leistungssteigerung in den letzten zehn Minuten nicht mehr half. Für Alba kam DaSchaun Wood auf 18 Zähler, beim Sieger erzielte Dane Watts als bester Werfer 21 Punkte.

In Braunschweig entwickelte sich zwischen den Bayern und den New Yorker Phantoms eine enge Partie, in der die Führung mehrfach wechselte. Am Ende hatte das Team von Dirk Bauermann das bessere Ende für sich. Als erfolgreichster Korbjäger der Münchner zeichnete sich Jonathan Wallace mit 22 Punkten aus, für die Niedersachsen erzielte Branko Jorovic 21 Zähler.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung