17 Sekunden trifft Marko Simonovic für Alba

Knappe Siege für Ulm und Alba Berlin

SID
Samstag, 03.03.2012 | 22:20 Uhr
17 Sekunden vor dem Ende traf Marko Simonovic zum Sieg für Alba Berlin
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Alba Berlin ist am Samstagabend zu einem knappen, aber wichtigen Heimsieg gekommen. Vor eigenem Publikum setzte sich der Vize-Meister gegen die Eisbären Bremerhaven 83:82 (48:41) durch und hält damit den Anschluss an das Spitzenduo aus Bamberg und Ulm. Erst 17 Sekunden vor dem Ende traf Marko Simonovic den entscheidenden Dreier zum Endstand für die Berliner.

Das Überraschungsteam aus Ulm hat sich derweil keine Blöße gegeben. Gegen die Phantoms aus Braunschweig gewann der Tabellenzweite 81:72 (27:38) und zeigte dabei vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung.

Stärkster Spieler aufseiten der Ulmer war Isaiah Swann mit 26 Punkten, vier Rebounds und zwei Assists.

Am Sonntag hat Titelverteidiger und Tabellenführer Bamberg die Gelegenheit nachzulegen. Die Bamberger treffen auswärts auf die Frankfurt Skyliners. Zudem empfängt Aufsteiger FC Bayern München im Spitzenspiel auf die Artland Dragons aus Quakenbrück.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung