Brose Baskets Bamberg in der BBL nicht genug gefordert?

Baldi kontert Heyder: "Kompletter Schwachsinn"

SID
Donnerstag, 17.11.2011 | 15:01 Uhr
Marco Baldi findet nicht, dass die Brose Baskets Bamberg zu wenig in der BBL gefordert sind
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

Manager Marco Baldi hat die Kritik seines Kollegen Wolfgang Heyder von Liga-Konkurrent Brose Baskets Bamberg zurückgewiesen.

Heyder hatte die schwachen Vorstellungen der Brose Baskets Bamberg in der Euroleague darauf zurückgeführt, dass die Mannschaft des Double-Siegers in der Liga nicht genügend gefordert werde.

"Kompletter Schwachsinn!", konterte Baldi in der"Bild". "Maccabi Tel Aviv und Ljubljana dominieren ihre Ligen seit Jahren und sind in der Euroleague erfolgreich", so der Berliner Manager, dessen Team Sonntag in der Bundesliga Bamberg erwartet.

Über Heyder meinte Baldi: "Vielleicht sollte er mal bei seinem Team forschen, warum es in Europa nicht so klappt."

Der Spielplan der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung