Badminton: Marc Zwiebler verkündet Karriereende nach WM

Zwiebler beendet Karriere nach Badminton-WM

SID
Sonntag, 23.04.2017 | 16:35 Uhr
Marc Zwiebler will nach der Badminton-WM aufhören
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der ehemalige Badminton-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) wird seine internationale Karriere nach den Weltmeisterschaften im August in Schottland beenden. Dies teilte der 33-Jährige am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit.

"Das ist die wahrscheinlich schwierigste Nachricht, die ich je geschrieben habe. Aber die Zeit ist gekommen: Ich werde mich nach der WM von der internationalen Bühne zurückziehen", schrieb Zwiebler, der ab Dienstag an der EM im dänischen Kolding teilnehmen wird.

Der Weltranglisten-15. will künftig noch in der Bundesliga für den 1. BC Bischmisheim spielen, möglicherweise auch in anderen internationalen Ligen. Zudem möchte der gebürtige Bonner dem Badmintonsport auch auf andere Weise verbunden bleiben. "Ich will in die Athletenkommission des Weltverbandes BWF gewählt werden um sicherzustellen, dass die Stimmen der Spieler gehört werden", erklärte Zwiebler, der Ende des Jahres seinen Master im Bereich Management machen will.

Mit neun Titeln ist Marc Zwiebler deutscher Rekordmeister. Sein größter internationaler Erfolg war die EM-Goldmedaille 2012 im schwedischen Karlskrona. Auch führte er die gemischte deutsche Mannschaft 2013 zum EM-Titel. Dreimal nahm Zwiebler an Olympischen Spielen teil. 2008 in Peking und 2012 in London scheiterte er im Achtelfinale, 2016 in Rio in der Gruppenphase.

Alle Mehrsport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung