DJB: Wechsel in der sprtlichen Leitung

Judo: Trautmann und Pusa jetzt Bundestrainer

SID
Samstag, 12.11.2016 | 18:31 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Wechsel in der sportlichen Leitung beim Deutschen Judo-Bund: Wie der DJB nach seiner Mitgliederversammlung am Samstag in Hannover mitteilte, lösen die bisherigen Juniorentrainer Richard Trautmann und Claudiu Pusa die Bundestrainer Michael Bazynski und Detlef Ultsch ab.

Trautmann, Bronzemedaillengewinner bei Olympia 1992 in Barcelona und vier Jahre später in Atlanta, übernimmt die DJB-Männer, Pusa ist für die Frauen verantwortlich.

Mit den beiden neuen Bundestrainern an der Spitze will der DJB bei den Sommerspielen 2020 in Tokio und 2024 besser abschneiden als zuletzt in Rio, als einzig Laura Vargas Koch (Berlin) mit Bronze in der Klasse bis 70 kg eine Medaille geholt hatte.

"Wir müssen für 2020 ein Kompetenzteam bilden und schon jetzt die Weichen für 2024 stellen", sagte Peter Frese, der bei der Mitgliederversammlung für vier weitere Jahre als DJB-Präsident bestätigt wurde. Der 63-jährige Wuppertaler ist seit 2000 im Amt, bei der Wahl gab es keinen Gegenkandidaten.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung