Das Anti-Doping-Labor in Bloemfontaine

WADA sperrt weiteres Labor

SID
Dienstag, 03.05.2016 | 16:55 Uhr
Das Anti-Doping-Labor in Bloemfontaine wurde vorläufig suspendiert
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die WADA hat drei Monate vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro das Anti-Doping-Labor im südafrikanischen Bloemfontaine bis zum 30. September suspendiert.

Das Labor darf mit sofortiger Wirkung keine Blut- und Urin-Proben mehr analysieren, kann aber 21 Tage nach Erhalt der schriftlichen Mitteilung Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS einlegen.

Zu den genauen Gründen äußerte sich die WADA nicht. Sollte das Labor in Bloemfontaine die Anforderungen der WADA bereits vor dem 30. September wieder erfüllen und dies durch die Disziplinarkommission bestätigt werden, könnte es schon vorher die Akkreditierung zurückerhalten.

Die WADA hatte im April bereits den Anti-Doping-Laboren in Moskau und Peking die Akkreditierung entzogen, Peking für vier Monate, Moskau endgültig. Auch das Labor in Lissabon wurde suspendiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung