Dienstag, 14.04.2015
Specials \ Laureus-Stiftung

Vor den Laureus-Awards

Deutschland hofft auf drei Sport-Oscars

Man spricht deutsch in Shanghai: Wenn am Mittwoch vor mehreren Hundert Millionen TV-Zuschauern weltweit die Sport-Oscars verliehen werden (ab 13.00 Uhr im LIVE-STREAM), könnte der deutsche Sport einer der ganz großen Gewinner sein. Gleich vier Eisen hat Deutschland bei der von Hollywood-Star Benedict Cumberbatch moderierten Gala der Laureus World Sports Awards im Feuer - und alle gehören zu den Favoriten.

Mario Götze und das DFB-Team können sich Hoffnung auf einen Laureus-Award machen
© getty
Mario Götze und das DFB-Team können sich Hoffnung auf einen Laureus-Award machen

In der Kategorie "Mannschaft des Jahres" können die Fußball-Weltmeister wohl allenfalls vom Mercedes-Team um Formel-1-Star Nico Rosberg und Weltmeister Lewis Hamilton gefährdet werden. Manuel Neuer, Jerome Boateng, Philipp Lahm, Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Mario Götze winkt dabei die höchst ungewöhnliche Wiederholung der Vorjahres-Auszeichnung - da gewannen sie nämlich mit Bayern München.

Götze darf sogar auf eine Doppel-Auszeichnung hoffen. Er ist nach seinem entscheidenden Tor im WM-Finale gegen Argentinien für den "Durchbruch des Jahres" nominiert - Götze war mit 22 Jahren der jüngste Torschütze in einem WM-Endspiel seit 48 Jahren.

Gute Chancen auf den Laureus Award hat nach ihrem Fünffach-Triumph bei den Paralympics in Sotschi auch Monoskifahrerin Anna Schaffelhuber in der Konkurrenz der Behindertensportler. Allenfalls der russische Langläufer Roman Petuschkow dürfte noch bessere haben, er gewann vor heimischem Publikum sechs Mal Gold.

Bisher neun deutsche Siege

Hoffen dürfen die deutschen Athleten auch auf Stimmen deutscher Ikonen. Zu den 50 Sport-Größen vergangener Tage, die unter dem Vorsitz des zweimaligen Hürden-Olympiasiegers Edwin Moses die Preisträger küren, gehören Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer, der dreimalige Wimbledonsieger Boris Becker und die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt.

In den bisherigen 15 Jahren des Laureus-Awards gab es bisher neun deutsche Siege: Als Sportler des Jahres wurden 2002 und 2004 Michael Schumacher und im Vorjahr Sebastian Vettel (beide Formel 1) ausgezeichnet. Der frühere Weltranglistenerste Martin Kaymer (Golf) wurde 2011 für den Durchbruch des Jahres geehrt.

In der Kategorie der Behindertensportler gewannen 2007 Martin Braxenthaler (Ski alpin) und 2011 die heutige Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele (Ski nordisch). Beckenbauer bekam 2007 den Laureus Lifetime Achievement Award für sein Lebenswerk, hinzu kommen der Sonder-Award für Jürgen Griesbeck für sein Straßenfußball-Projekt 2006 und der Triumph der Bayern im Vorjahr als erster deutscher Sieg in der Teamkonkurrenz.

"Große Ehre"

Der zweite direkt in Folge scheint so gut wie sicher, die Fußball-Nationalmannschaft ist nach dem WM-Triumph von Rio klarer Favorit. Bundestrainer Joachim Löw wertet schon die Nominierung "für diesen herausragenden Preis als große Ehre" und sieht vor allem Champions-League-Sieger Real Madrid und das mit deutscher Lizenz fahrende Mercedes-Werksteam als große Konkurrenten.

Das Silberpfeil-Team dominierte die Formel 1 im Vorjahr nach Belieben, Lewis Hamilton wurde Weltmeister, Rosberg Vize, und auch die Teamwertung ging damit klar an Mercedes.

Auch für Götze wäre die Auszeichnung "phänonemal, weil in der Jury so viele große Sportler sitzen, die ich bewundere". Seine Konkurrenten sind US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien), Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo (Australien/Red Bull), die erst 18 Jahre alte Ski-Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin (USA), das Schweizer Davis-Cup-Team und der Torschützenkönig der Fußball-WM, James Rodriguez (Kolumbien/Real Madrid).

World Sports Awards 2014
Die passende Kulisse für solch ein Event: Die Petronas-Towers in Kuala Lumpur
© GES Sportfoto
1/20
Die passende Kulisse für solch ein Event: Die Petronas-Towers in Kuala Lumpur
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur.html
Spitzensportler unter sich: Judo-Olympiasieger Ole Bischof und Profi-Surfer Philip Köster
© GES Sportfoto
2/20
Spitzensportler unter sich: Judo-Olympiasieger Ole Bischof und Profi-Surfer Philip Köster
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=2.html
Vor dem Benefiz-Fußballmatch gedachte die Laureus-Familie der Opfer von Flug MH370
© GES Sportfoto
3/20
Vor dem Benefiz-Fußballmatch gedachte die Laureus-Familie der Opfer von Flug MH370
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=3.html
Starpower gab's genug. Allerdings sieht man Christian Karembeu mittlerweile an, dass er seinen Ruhestand genießt
© GES Sportfoto
4/20
Starpower gab's genug. Allerdings sieht man Christian Karembeu mittlerweile an, dass er seinen Ruhestand genießt
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=4.html
Leichtathletik-Legende Michael Johnson guckte lieber zu, während die Fußballer sich abrackerten
© GES Sportfoto
5/20
Leichtathletik-Legende Michael Johnson guckte lieber zu, während die Fußballer sich abrackerten
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=5.html
Derweil machte sich SPOX-Chefredakteur Haruka Gruber lieber auf die Jagd nach interessanten Interviewpartnern. Hier: Steve McManaman
© GES Sportfoto
6/20
Derweil machte sich SPOX-Chefredakteur Haruka Gruber lieber auf die Jagd nach interessanten Interviewpartnern. Hier: Steve McManaman
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=6.html
Hallo! Wer bist du denn? Gerüchten zufolge ist die Dame russische Synchronschwimmerin
© GES Sportfoto
7/20
Hallo! Wer bist du denn? Gerüchten zufolge ist die Dame russische Synchronschwimmerin
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=7.html
Auch Ruud Gullit, Fabio Capello und Giacomo Agostini nahmen sich die Zeit für einen Trip nach Kuala Lumpur
© GES Sportfoto
8/20
Auch Ruud Gullit, Fabio Capello und Giacomo Agostini nahmen sich die Zeit für einen Trip nach Kuala Lumpur
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=8.html
Schwimm-Legende Mark Spitz zeigte direkt Interesse und nahm die Schönheit zur Seite
© GES Sportfoto
9/20
Schwimm-Legende Mark Spitz zeigte direkt Interesse und nahm die Schönheit zur Seite
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=9.html
Diese Blondine weiß, wie sie den Motor auf Touren bekommt
© GES Sportfoto
10/20
Diese Blondine weiß, wie sie den Motor auf Touren bekommt
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=10.html
Andrea Kaiser zeigt vor der Traumkullisse ebenfalls Präsenz und schnappte sich Philip Köster
© GES Sportfoto
11/20
Andrea Kaiser zeigt vor der Traumkullisse ebenfalls Präsenz und schnappte sich Philip Köster
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=11.html
Selbst Axel Schulz packte seinen feinsten Zwirn aus und lächelte formvollendet mit seiner typischen Mütze
© GES Sportfoto
12/20
Selbst Axel Schulz packte seinen feinsten Zwirn aus und lächelte formvollendet mit seiner typischen Mütze
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=12.html
Stabhochspringer Raphael Holzdeppe ist für den Durchbruch des Jahres nominiert - und vergnügte sich beim Fußball
© GES Sportfoto
13/20
Stabhochspringer Raphael Holzdeppe ist für den Durchbruch des Jahres nominiert - und vergnügte sich beim Fußball
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=13.html
Niki-Lauda-Darsteller Daniel Brühl ist auch Laureus-Botschafter und stellte sich einer ausgiebigen Interviewsession
© GES Sportfoto
14/20
Niki-Lauda-Darsteller Daniel Brühl ist auch Laureus-Botschafter und stellte sich einer ausgiebigen Interviewsession
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=14.html
Auch Haruka Gruber befragte den Golden-Globe-Nominierten
© GES Sportfoto
15/20
Auch Haruka Gruber befragte den Golden-Globe-Nominierten
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=15.html
Gestatten: Der frisch gebackene deutsche Meister, der Triple-Sieger, the World Team of the Year: Der FC Bayern München. Da die Spieler in Berlin jedoch die Meisterschaft einfahren mussten, nahm Markenbotschafter Paul Breitner den Award im Empfang
© getty
16/20
Gestatten: Der frisch gebackene deutsche Meister, der Triple-Sieger, the World Team of the Year: Der FC Bayern München. Da die Spieler in Berlin jedoch die Meisterschaft einfahren mussten, nahm Markenbotschafter Paul Breitner den Award im Empfang
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=16.html
Und direkt die nächste Award-Übergabe mit deutscher Beteiligung. Sebastian Vettel erhielt den Preis für den Sportsman of the Year aus den Händen von Emerson Fittipaldi
© getty
17/20
Und direkt die nächste Award-Übergabe mit deutscher Beteiligung. Sebastian Vettel erhielt den Preis für den Sportsman of the Year aus den Händen von Emerson Fittipaldi
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=17.html
Durch den Abend führte Schauspieler Benedict Cumberbatch. Allerdings ließe sich auch ohne Sherlock erraten, welche Tennisbeine den Hintergrund bilden
© getty
18/20
Durch den Abend führte Schauspieler Benedict Cumberbatch. Allerdings ließe sich auch ohne Sherlock erraten, welche Tennisbeine den Hintergrund bilden
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=18.html
Um dem Sportlichen auch den richtigen musikalischen Rahmen zu bieten, setzte sich Jamie Foxx ans Klavier
© getty
19/20
Um dem Sportlichen auch den richtigen musikalischen Rahmen zu bieten, setzte sich Jamie Foxx ans Klavier
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=19.html
Und so stieg er zu ihnen empor... Eric Cantona auf dem Weg Richtung Bühne
© getty
20/20
Und so stieg er zu ihnen empor... Eric Cantona auf dem Weg Richtung Bühne
/de/sport/diashows/1403/laureus/world-sports-awards-2014-kuala-lumpur,seite=20.html
 

CR7 nominiert

Das Feld um Schaffelhuber nennt Jury-Chef Moses das "möglicherweise stärkste dieser Kategorie in der 16-jährigen Laureus-Geschichte".

Um Vettels Nachfolge als Sportler des Jahres konkurrieren Becker-Schützling Novak Djokovic (Serbien), Lewis Hamilton, Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid) Golf-Star Rory McIlroy (Nordirland), MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda) und der französische Stabhochspringer Renaud Lavillenie, der nach 21 Jahren den Fabel-Weltrekord von Sergej Bubka um einen Zentimeter auf 6,16 m verbesserte.

Bei den Frauen hofft Gastgeber China auf den Triumph seines mittlerweile zurückgetretenen Tennis-Stars Li Na. Konkurrentinnen sind Kugelstoß-Serienweltmeisterin Valerie Adams (Neuseeland), die norwegische Langlauf-Ikone Marit Björgen, Weltrekord-Läuferin Genzebe Dibaba (Äthiopien), Doppel-Olympiasiegerin Tina Maze (Slowenien/Ski alpin) und in der 18-maligen Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (USA) eine weitere Tennis-Spielerin.

Mit dem Ausgang der beiden Königs-Kategorien haben die deutschen Sportler nichts zu tun. Dennoch könnten sie am Mittwoch einen Triumph auf ganzer Linie feiern.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.