Samstag, 21.01.2012

Sieg gegen Kroatien

Überraschung durch Wasserballer

Die deutschen Wasserballer stehen bei der 30. Europameisterschaft vor dem Einzug in die Medaillenrunde. Obwohl gleich fünf Spieler an der Grippe litten, bezwang das DSV-Team in Eindhoven Europameister Kroatien mit 10:9 (3:1, 4:2, 1:2, 2:4).

Bundestrainer Hagen Stamm durfte einen Überraschungssieg gegen Kroatien feiern
© spox
Bundestrainer Hagen Stamm durfte einen Überraschungssieg gegen Kroatien feiern

Matchwinner mit vier Treffern war der Spandauer Marko Stamm. "Wir haben das Unmögliche möglich gemacht", sagte Bundestrainer Hagen Stamm nach dem Abpfiff.

Gleich fünf deutsche Spieler waren angeschlagen: Während Fabian Schroedter (Spandau) kaum eingesetzt werden konnte, blieben Andreas Schlotterbeck (ebenfalls Spandau) und der Duisburger Tobias Kreuzmann gleich im Bett im Hotel. Mit von der Partie waren dagegen die beiden Keeper Alexander Tchigir und Roger Kong.

Marko Stamm trumpft auf

Dagegen konnten Trainersohn Marko Stamm (ebenfalls Spandau) und Sven Rößing (Duisburg) trotz ihrer Platzwunden an Augenbrauen aus dem Spiel gegen Spanien mitwirken. Vor allem Stamm trumpfte groß auf und sorgte fast im Alleingang für einen beruhigenden 7:3-Vorsprung zur Halbzeit.

Allerdings profitierte Deutschland auch von einer vierminütigen Matchstrafe gegen Andro Buslje. Den Siegtreffer erzielte Paul Schüler (Duisburg) 23 Sekunden vor dem Ende.

Mit einem Sieg in der Partie am Montag (17.30 Uhr) gegen die bislang sieglosen Rumänen kann das Team in die Medaillenrunde einziehen und sich ein Ticket für das Olympia-Qualifikationsturnier in Edmonton (1. bis 8. April) sichern.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.