Freitag, 06.01.2012

Viertelfinal-Aus für Titelverteidiger im Pokal

Düsseldorf an Saarbrücken gescheitert

Für Titelverteidiger Borussia Düsseldorf ist der Traum vom 20. nationalen Triumph im Pokal geplatzt. Der Champions-League-Sieger und deutsche Meister musste sich im Viertelfinale des deutschen Tischtennis-Pokals vor rund 3.000 Zuschauern in der Porsche-Arena in Stuttgart dem 1. FC Saarbrücken TT mit 1:3 geschlagen geben.

Im Pokal nicht für Borussia Düsseldorf am Start: Timo Boll
© Getty
Im Pokal nicht für Borussia Düsseldorf am Start: Timo Boll

Timo Boll fehlte den Düsseldorfern verletzungsbedingt. Im Halbfinale trifft nun am Samstag (13.00 Uhr) der 1. FC Saarbrücken TT auf Werder Bremen. Die Bremer gewannen am Abend 3:1 gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen.

Im zweiten Viertelfinale bezwang TTC RS Fulda-Maberzell den TTC Zugbrücke Grenzau sicher mit 3:1. Gegner der Fuldaer im Semifinale ist der SV Plüderhausen. Plüderhausen schaltete in der Runde der letzten Acht die zweite Mannschaft des TTC matec Frickenhausen durch einen sicheren 3:1-Erfolg aus.

Boll fehlt aus Vorsicht

Boll deklarierte seinen Startverzicht in Stuttgart als Vorsichtsmaßnahme. Für den Europameister haben die Starts bei der Mannschaftsweltmeisterschaft Ende März und bei den Olympischen Sommerspielen in London im Juli/August Vorrang.

"Angesichts meiner Ziele dort wollte ich heute nichts riskieren", sagte Boll. Seine Ärzte hatten ihm dazu geraten.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.