Boxen

Argentinier Martinez entthront Pavlik

SID
Sonntag, 18.04.2010 | 10:52 Uhr
Vor Sergio Gabriel Martinez hatte nur Bernard Hopkins Kelly Pavlik schlagen können
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Sergio Gabriel Martinez ist der neue Mittelgewichts-Weltmeister der Verbände WBC und WBO. Martinez besiegte Kelly Pavlik nach zwölf Runden klar nach Punkten.

Der amerikanische Superstar Kelly Pavlik hat seine WM-Titel der Verbände WBC und WBO im Mittelgewicht sensationell verloren. Der 28-Jährige unterlag in Atlantic City Herausforderer Sergio Gabriel Martinez aus Argentinien nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten (116:111, 115:111 und 115:112).

Zwar musste der Argentinier in der siebten Runde zu Boden, dominierte aber die ersten und die letzten Runden mit seiner Schnelligkeit und hatte Pavlik bereits in der Anfangsphase einen schwer blutenden Cut über dem linken Auge zugefügt.

"Ich wusste, dass dieser Kampf über die volle Distanz gehen würde", sagte Martinez anschließend. "Und ich wusste, dass ich am Ende noch mal Gas geben musste."

Dämpfer für Zbiks Hoffnungen auf WM-Fight

Durch die zweite Niederlage in Pavliks Karriere schwinden die Hoffnungen auf einen baldigen WM-Fight von WBC-Interims-Weltmeister Sebastian Zbik. Nach seinem Sieg gegen den Italiener Domenico Spada am Samstagabend machte sich der 28-Jährige Hoffnungen auf einen baldigen Fight gegen "The Ghost".

Stattdessen wird es zunächst voraussichtlich zu einem Rückkampf zwischen Pavlik und Martinez kommen, weil es eine entsprechende Klausel im Kampfvertrag zwischen dem Amerikaner und dem Argentinier gab.

"Er hat sehr intelligent geboxt", gestand Pavlik seine Niederlage ein. "Ich konnte einfach nichts unternehmen." Mit seiner vorzüglichen Beinarbeit und Schnelligkeit stellte der 35-Jährige den unterlegenen Pavlik vor unlösbare Probleme.

Boxen: Stieglitz bleibt WBO-Weltmeister

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung