Tour-Dritter unterschreibt Vertrag

Leipheimer folgt Contador zu Astana

SID
Mittwoch, 24.10.2007 | 09:28 Uhr
Levi Leipheimer, Discovery, Astana
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

New York - Nach Tour-de-France-Sieger Alberto Contador aus Spanien wechselt auch US-Radprofi Levi Leipheimer zur kasachischen Astana-Mannschaft von Andreas Klöden.

Leipheimer gab in seiner Heimat bekannt, er habe einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der Tour-Dritte dieses Jahres folgt seinem Teamkollegen Contador und seinem bisherigen Sportdirektor Johan Bruyneel, die ebenfalls für den amerikanischen Rennstall Discovery Channel aktiv waren. Die Mannschaft wird wegen des Rückzuges des Fernsehkanals aus dem Radsport-Sponsoring aufgelöst.

Der am 24. Oktober 34 Jahre alt gewordene Leipheimer zeigte sich erleichtert, 2008 weiterhin mit gewohnten Kollegen zusammenarbeiten zu können. Die Doping-Skandale, in die das Astana-Team in dieser Saison verwickelt war, würden ihm keine Sorgen bereiten, erklärte Leipheimer. Die Mannschaft habe ein komplett anderes Gesicht, nur der Name bleibe gleich, fügte der frühere Gerolsteiner-Profi hinzu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung