Handball

HBL - Handball-Bundesliga-Saison 2018/2019: Start, Favoriten, Übertragung

Von SPOX
Am 23. August startet die neue Saison der Handball-Bundesliga.
© getty

Am 23. August startet die neue Saison der Handball-Bundesliga. Als amtierender Meister geht die SG Flensburg-Handewitt eher als Außenseiter in die neue Spielzeit. Hier gibt es alle Informationen zum Ligabeginn, zu den Favoriten sowie zu den Übertragungen der Partien aus der HBL.

In der vergangenen Saison sicherte sich die SG Flensburg-Handewitt knapp vor den Rhein-Neckar Löwen den Meistertitel. Erst drei Spieltage vor Schluss rutschten die Norddeutschen am Favoriten vorbei und ließen sich den ersten Platz nicht mehr nehmen. Abgestiegen sind die TuS N-Lübbecke und der TV Hüttenberg, die erst in der Spielzeit zuvor den Aufstieg feierten. In dieser Saison neu dabei sind der Bergische HC und die SG BBM Bietigheim.

HBL: Wann beginnt die Handball-Bundesliga-Saison 2018/2019?

Der erste Spieltag der neuen Saison beginnt am Donnerstag, den 23. August, mit drei Partien. Der amtierende Meister Flensburg greift am Samstag, den 25. August, mit einem Auswärtsspiel in Minden ins Geschehen ein. Rekordmeister THW Kiel beginnt erst am zweiten Spieltag, da die Partie gegen Erlangen erst Ende September stattfindet. Doch bevor die Liga offiziell beginnt, treffen der Meister aus Flensburg und der Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen beim Pixum Super Cup aufeinander. Dieser ist für den 22. August angesetzt.

Das große Nord-Derby zwischen dem Titelverteidiger und dem THW Kiel steigt schließlich am 08. September. Das erste brisante Duell der beiden Top-Klubs läuft also bereits am vierten Spieltag. Die letzten Partien der Saison finden am Sonntag, den 09. Juni 2019, statt. Spätestens dann steht fest, ob Flensburg die dritte Meisterschaft der Vereinsgeschichte holt.

Handball-Bundesliga: Der 1. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Donnerstag, 23.08.19 UhrFrisch Auf! GöppingenFüchse Berlin
Donnerstag, 23.08.19 UhrMT MelsungenSC Magdeburg
Donnerstag, 23.08.19 UhrSC DHfK LeipzigTVB 1898 Stuttgart
Samstag, 25.08.20.30 UhrTSV GWD MindenSG Flensburg-Handewitt
Sonntag, 26.08.13.30 UhrRhein-Neckar LöwenTBV Lemgo Lippe
Sonntag, 26.08.16 UhrHSG WetzlarSG BBM Bietigheim
Sonntag, 26.08.16 UhrVfL GummersbachTSV Hannover-Burgdorf
Sonntag, 26.08.16 UhrBergischer HCDie Eulen Ludwigshafen
Sonntag, 30.09.16 UhrTHW KielHC Erlangen

Handball-Bundesliga: Der 2. Spieltag im Überblick

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Donnerstag, 30.08.19 UhrSG Flensburg-HandewittFrisch Auf! Göppingen
Donnerstag, 30.08.19 UhrFüchse BerlinTSV GWD Minden
Donnerstag, 30.08.19 UhrTBV Lemgo LippeHSG Wetzlar
Donnerstag, 30.08.19 UhrTVB 1898 StuttgartRhein-Neckar Löwen
Sonntag, 02.09.13.30 UhrDie Eulen LudwigshafenTHW Kiel
Sonntag, 02.09.15 UhrSC MagdeburgSC DHfK Leipzig
Sonntag, 02.09.16 UhrHC ErlangenVfL Gummerbach
Sonntag, 02.09.16 UhrTSV Hannover-BurgdorfBergischer HC
Sonntag, 02.09.16 UhrSG BBM BietigheimMT Melsungen

Wo kann ich die Handball-Bundesliga live im TV und Livestream sehen?

Die Rechte für alle 306 Spiele der Handball-Bundesliga hat sich Sky gesichert. Der Pay-TV-Sender erweitert sein bisheriges Programm sogar um eine weitere Konferenz. Die DKB HBL hat neue Anwurfzeiten bekanntgegeben, die es Sky ermöglichen, am Donnerstag eine Parallelschaltung mehrerer Spiele zu produzieren.

Die bisherige Konferenz am Sonntag startet ab der neuen Saison um 16 Uhr, da das Topspiel der Woche auf 13.30 Uhr vorgezogen wurde. Zusäzlich bietet Sky die Konferenz am Donnerstag um 19 Uhr an. Kunden haben zudem die Möglichkeit alle Angebote zur HBL im Livestream auf Sky Go zu verfolgen.

HBL: Die fünf besten Torschützen der vergangenen Saison

SpielerTeamTore
Casper Ulrich MortensenTSV Hannover-Burgdorf230
Julius KühnMT Melsungen224
Marcel SchillerFrisch Auf! Göppingen194
Andy SchmidRhein-Neckar Löwen189
Rasmus LaugeSG Flensburg-Handewitt179

HBL 2018/2019: Wer sind die Favoriten?

Trotz einer katastrophalen Saison mit dem fünften Platz gilt der Rekordmeister THW Kiel als einer der Topfavoriten für die kommende Spielzeit. Es wird dabei das letzte Jahr für Trainer Alfred Gislason, der seit 2008 Chefcoach bei den Kielern ist. Der Isländer würde sich gern mit einem Titel verabschieden, hat aber auch die Aufgabe, seinen neuen Co-Trainer Filip Jicha als seinen künftigen Nachfolger einzuarbeiten.

Ein Trumpf der Kieler ist der fitte Domagoj Duvnjak. Der einstige Welthandballer steht endlich mal wieder zu Beginn einer Saison dem THW fit zur Verfügung und kann unter anderem mit Top-Neuzugang Hendrik Pekeler von den Rhein-Neckar Löwen für Furore sorgen.

Einiges ausrechnen dürfen sich auch die Rhein-Neckar Löwen. Der Meister von 2017 musste sich in der vergangenen Saison nur knapp den Flensburger geschlagen geben und haben auch in dieser Saison nicht an Qualität verloren. Zwar verließ Pekeler den Verein, mit Steffen Fäth und Jannik Kohlbacher haben die Löwen zwei starke Nationalspieler im Kader. Auch ein Andy Schmid kann dabei helfen. Zwar ist der Schweizer mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, doch der 34-Jährige hat es immer noch voll drauf.

Anders sieht es beim amtierenden Meister Flensburg aus. Unter diesen drei Mannschaften geht die SG eher als Außenseiter ins Rennen - zu groß war der Umbruch in der Sommerpause. Im Tor verließ Kevin Möller den Klub in Richtung Barcelona und Mattias Andersson beendete seine Karriere. Die neuen Torhüter Benjamin Buric (Wetzlar) und Torbjörn Bergerud (Holstebro) müssen sich erstmal eingewöhnen.

HBL: Die Abschlusstabelle der vergangenen Saison

PlatzTeamSpieleTorePunkte
1SG Flensburg-Handewitt34993:85156:12
2Rhein-Neckar Löwen341043:83855:13
3Füchse Berlin34968:87553:15
4SC Magdeburg341037:92750:18
5THW Kiel34989:85449:19
6TSV Hannover-Burgdorf34953:90047:21
7MT Melsungen34952:88741:27
8SC DHfK Leipzig34867:85437:31
9TBV Lemgo Lippe34882:93234:34
10Frisch Auf! Göppingen34903:90931:37
11HSG Wetzlar34896:88430:38
12TSV GWD Minden34896:96826:42
13HC Erlangen34844:93225:43
14TVB 1898 Stuttgart34852:95920:48
15VfL Gummersbach34841:95016:52
16Die Eulen Gummersbach34828:94615:53
17TuS N-Lübbecke34778:91314:54
18TV Hüttenberg34845:98813:55
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung