Handball

"Sehr gute Chancen": EHF-Präsident Michael Wiederer für Handball-EM in Deutschland

SID
Michael Wiederer ist EHF-Präsident

EHF-Präsident Michael Wiederer hat sich für Deutschland als Ausrichter einer der kommenden Handball-Europameisterschaften ausgesprochen. Die Chancen dafür stünden "sehr gut. Deutschland ist mit Frankreich eine der Nationen, die eine EM auch mit 24 Teilnehmern aufgrund des Zuschauerinteresses und aufgrund der Hallensituation alleine ausrichten kann", sagte Wiederer in einem Interview der Handballwoche.

Für den europäischen Handball wäre das "ohne Frage sehr interessant".

Der Deutsche Handballbund (DHB), der bislang noch nie eine Männer-EM ausgerichtet hat, hat sich um die EM 2024 beworben und konkurriert mit den gemeinsamen Kampagnen von Dänemark und der Schweiz sowie von Ungarn und der Slowakei. Die Entscheidung über die Ausrichtung der EM 2022 und 2024 fällt beim Kongress der Europäischen Handball-Föderation EHF am 18. Juni im schottischen Glasgow.

"Wenn die Europameisterschaft 2024 gut organisiert und ein wirtschaftlicher Erfolg werden soll, dann sind wir die Richtigen", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning kürzlich der Funke-Mediengruppe und zeigte sich auch offen für einen Auftakt auf großer Bühne: "Ich könnte mir vorstellen, dass das Eröffnungsspiel in der Düsseldorfer Fußball-Arena stattfindet."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung