Handball-EM: Verletzungsdrama um Domagoj Duvnjak schlägt hohe Wellen

SID
Sonntag, 14.01.2018 | 12:09 Uhr
Verletzungsdrama um Domagoj Duvnjak schlägt hohe Wellen
© getty
Advertisement
NHL
Live
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Drama um Domagoj Duvnjak: Kroatiens Kapitän droht nach seiner erneuten Verletzung das EM-Aus. Das sorgt für Kritik von dessen Klub THW Kiel.

Das Verletzungsdrama um Domagoj Duvnjak schlägt hohe Wellen. Während in Kroatien eine ganze Nation um ihren EM-Hoffnungsträger bangt, sorgt man sich auch beim THW Kiel.

"Ich hatte genau das befürchtet", sagte Kiels Manager Thorsten Storm dem SID nach der erneuten Verletzung seines Starspielers und sparte nicht mit Kritik: "Warum er bei diesem Spielstand und seiner jüngsten Verletzungshistorie vier Minuten vor dem Ende noch auf dem Feld steht, erschließt sich von außen betrachtet natürlich nicht. Dule stand eindeutig zu lange auf dem Spielfeld." Erst kurz vor der EM war Duvnjak von einer schweren Knieverletzung genesen.

Auch in Kroatien rückte die Freude über den glanzvollen Start in die Heim-EM gegen den serbischen Erzrivalen (32:22) schnell in den Hintergrund.

Kapitän Duvnjak zog sich eine Muskelverletzung in der Wade zu, zudem wurde bei einer MRT-Untersuchung am Samstag ein Hämatom festgestellt. Er fällt damit für den Rest der Vorrunde aus. Im schlimmsten Fall droht sogar das Turnieraus.

Kroatische Medien kritisieren Aufstellung

"Duvnjak ist unser bester Spieler, er ist der Chef des Angriffs und ich möchte nicht glauben, dass wir ihn verloren haben", sagte Kroatiens Abwehrchef Jakov Gojun von den Füchsen Berlin.

Die kroatischen Medien kritisierten wie Storm die riskante Aufstellung von Trainer Lino Cervar. "Ohne Dule fehlt den Kroaten ihr Herzstück", sagte Nationalspieler Patrick Wiencek, der beim THW mit Duvnjak zusammenspielt, dem SID: "Er hat sich so sehr auf diese EM vorbereitet, da ist es umso bitterer für ihn."

Was war passiert? Gastgeber Kroatien führte gegen den serbischen Erzrivalen längst uneinholbar, da sackte Duvnjak plötzlich zusammen. Der Welthandballer von 2013 und unumstrittener Anführer des Teams lag auf dem Hallenboden und hielt sich mit schmerzverzerrtem Gesicht die rechte Wade.

Ausgerechnet Duvnjak. Acht lange Monate war der Rückraumspieler zuletzt ausgefallen und hatte erst im Dezember sein Comeback gefeiert. Nun der erneute Rückschlag.

"Unser ganzes Land wünscht sich den Sieg"

Duvnjak war voller Vorfreude in die EM gestartet. Monatelang hatte er sich in der Reha gequält für seinen großen Traum, für die Mission Gold bei der EM in seiner Heimat Kroatien. "Unser ganzes Land wünscht sich den Sieg, erwartet aber zumindest eine Medaille", hatte er vor dem Turnier gesagt.

Seinen unschätzbaren Wert für ein Team bewies Duvnjak zuletzt beim THW Kiel. Ohne seinen Topspieler rutschte der deutsche Rekordmeister in die Krise. Erst Anfang Dezember, 228 Tage nach dem Eingriff an der Patellasehne am linken Knie, feierte Duvnjak seine Rückkehr auf das Handballfeld. Kiel siegte seither fünfmal in Serie, Duvnjak schien bereit für die EM.

Dabei hatte Klubcoach Alfred Gislason seinem Schützling einen EM-Verzicht nahelegt. "Das Schlaueste wäre für alle Beteiligten, er würde bei der EM gar nicht spielen", hatte Gislason im Vorfeld des Turniers in Sorge um seinen Leader gesagt.

Doch Duvnjak wollte sich seinen Traum vom ersten internationalen Titel unbedingt in der Heimat erfüllen. Dieser Traum hängt nun am seidenen Faden.

Ärgerlich für Kiel: In Marko Vujin hat sich ein weiterer THW-Spieler verletzt. Der Serbe erlitt eine Knieverletzung und fehlt zumindest im Gruppenspiel gegen Schweden am Sonntag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung