Karason verlässt Hannover am Saisonende

SID
Montag, 16.10.2017 | 18:55 Uhr
Runar Karason ist Handballer
© getty

Der isländische Nationalspieler Runar Karason verlässt am Saisonende den Handball-Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf. Das gab der Tabellenvierte am Montag bekannt. Karason war im November 2013 zu den Niedersachsen gewechselt.

Zuvor war der Rückraumspieler in der Bundesliga für die Füchse Berlin, den Bergischen HC, den TV Großwallstadt und die Rhein-Neckar Löwen aufgelaufen.

"In Runar Karason verlieren wir einen Spieler, der sich durch seine Zuverlässigkeit und Loyalität ausgezeichnet hat", sagte Geschäftsführer Benjamin Chatton.

"Es ist aber noch früh in der Saison, so dass wir zunächst noch reichlich Zeit für gemeinsame Erfolge haben. Klar ist dadurch aber auch, dass wir uns auf dieser Position neu orientieren müssen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung