Handball

9. HBL-Spieltag: Füchse verlieren erstmals

Von SPOX
THW Kiel steckt in der Krise
© getty

Die Saison 2017/2018 ist in vollem Gange. Die Füchse Berlin musste gegen den TSG Hannover-Burgdorf seine erste Niederlage hinnehmen und wurde von der Tabellenspitze verdrängt. Neuer Spitzenreiter sind die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen. Rekordmeister THW Kiel steckt in der Krise.

Wann beginnt die Handball-Bundesliga 2017/18?

Die Saison 2017/18 der HBL beginnt Ende August. Die ersten Spiele finden dabei am 24. August 2017 statt. Der erste Spieltag wird dann am 27. August fortgesetzt.

Welche wichtigen Daten gibt es in der HBL-Saison 2017/18?

Bereits einen Tag vor dem ersten Spieltag beginnt findet der Super Cup zwischen dem deutschem Meister und dem DHB-Pokal-Sieger statt. Wiederum vier Tage zuvor startet der DHB-Pokal in die neue Saison.

Der Januar 2018 ist in der HBL aufgrund der Europameisterschaft in Kroatien komplett spielfrei. Das erste HBL-Spiel im Jahr 2018 ist das Allstar-Game am 2. Februar 2018. Das Final Four im DHB-Pokal steigt Anfang Mai 2018, am 3. Juli 2018 findet der 34. und letzte Spieltag der HBL statt.

DatumEvent
19.-20. August 20171. Spieltag DHB-Pokal
23. August 2017DHB-Supercup
24.-27. August 20171. Spieltag Handball-Bundesliga
12.-28. Januar 2018EM in Kroatien
2. Februar 2018Allstar-Game
3. Juni 201834. Spieltag Handball-Bundesliga

Welche neuen Regeln gibt es in der Handball-Bundesliga 2017/18

Das Handball-Regelwerk ändert sich zur neuen Spielzeit nicht, auf der Platte müssen sich die Fans also nicht auf Veränderungen einstellen. Anders verhält es sich mit der Spieltagsregelung. So werden die Spiele in der HBL künftig nur noch donnerstags und sonntags, sowie in Ausnahmefällen Samstag ausgetragen.

Zudem gibt es eine neue Aufstiegs- und Abstiegsregelung. Statt bisher drei werden künftig nur noch zwei Teams aus der HBL in die 2. Bundesliga absteigen und nur noch zwei Vereine dürfen den Weg ins Oberhaus antreten.

TagAnwurfzeitAnzahl Partien
Donnerstag19.00 Uhr4
Samstag20.30 Uhrnach Bedarf
Sonntag12.30 Uhr4
Sonntag15.00 Uhr1

Wo kann ich die Handball-Bundesliga live im TV sehen?

Wie in der Fußball-Bundesliga gibt es auch beim Handball ein neues Rechte-Paket für die Live-Übertragung der HBL. Sport1 verlor die Rechte komplett und wird in der Saison 2017/18 keine Live-Spiele mehr anbieten. Die HBL hat sich mit Sky sowie ARD und ZDF auf das bislang größte Übertragungspaket der Geschichte geeinigt. Dieses soll sechs Jahre gelten.

Wie genau die Übertragung bei Sky - das Unternehmen zeigte bislang die EHF Champions League - aussieht, ist noch nicht ganz klar. In einem Statement ließ der Pay-TV-Sender verlauten, dass mindestens zwei Drittel aller Partien live übertragen werden. Angestrebt ist aber eine Übertragung von allen 306 Partien. Ob diese dann im TV oder teilweise nur online gezeigt werden, ist ebenfalls unklar. Zudem ist geplant, dass vier Spiele im frei empfangbaren Sky Sport News HD gezeigt werden. Zudem wird Ex-Nationalspieler Stefan Kretschmar jeweils am Sonntag von 17 bis 18 Uhr in "Kretschmar - der Handball-Talk" mit drei Gästen ausgewählte Szenen des Spieltags besprechen.

Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ist die Sachlage etwas klarer. Die ARD, oder eines der Dritten Programme, übertragt in der Saison 2017/18 bis zu zwölf Spiele live und in voller Länge. Zudem überträgt die ARD das Final Four des DHB-Pokals live.

Darüber hinaus werden ARD und ZDF regelmäßig ausführliche Zusammenfassungen aller Spiele zeigen. Bei der ARD soll beispielsweise die HBL in der Sportschau am Sonntag ein fester Bestandteil werden.

Der 9. Spieltag der Handball Bundesliga

DatumBegegnungErgebnis
12.10.2017THW Kiel - FRISCH AUF! Göppingen28:23 (13:9)
12.10.2017TuS N-Lübbecke - MT Melsungen19:22 (11:12)
12.10.2017TV 05/07 Hüttenberg - Die Eulen Ludwigshafen28:27 (15:15)
12.10.2017VfL Gummersbach - TBV Lemgo30:37 (13:16)
12.10.2017SG Flensburg Handewitt - TV 1898 Stuttgart28:17 (12:10)
15.10.2017TSV Hannover-Burgdorf - Füchse Berlin33:27 (17:14)
15.10.2017HSG Wetzlar - Rhein-Neckar Löwen24:31 (10:14)
15.10.2017GWD Minden - HC Erlangen33:22 (16:8)
15.10.2017SC Magdeburg - DHfK Leipzig37:31 (18:13)

Die aktuelle Tabelle der Handball-Bundesliga

PlatzMannschaftSp.S.U.N.ToreDif.Punkte
1Rhein-Neckar Löwen9801277:2225516:2
2Füchse Berlin9801273:2423116:2
3TSV Hannover-Burgdorf10703283:2731014:6
4SG Flensburg-Handewitt9612262:2224013:5
5MT Melsungen9612243:234913:5
6SC Magdeburg9603281:2483312:6
7DHfK Leipzig9513239:237211:7
8THW Kiel9504259:2421710:8
9TBV Lemgo9423242:243-110:8
10HSG Wetzlar9324235:223128:10
11GWD Minden9234224:241-177:11
12Frisch Auf! Göppingen8143212:213-16:10
13TVB 1898 Stuttgart9306216:239-236:12
14Die Eulen Ludwigshafen9216226:243-175:13
15TV 05/07 Hüttenberg9135232:252-205:13
16HC Erlangen9216213:254-415:13
17VfL Gummersbach9207230:257-274:14
18TuS N-Lübbecke9018192:254-621:17

Die TV-Übertragungen im Überblick:

SenderTV-ArtLive-SpieleZusammenfassungen
SkyPay-TVbis zu 306Ja
Sky Sport News HDFree-TV4Ja
ARD und Dritte ProgrammeFree-TVbis zu 12Ja
ZDFFree-TVkeineJa

Wo kann ich die Handball-Bundesliga im Livestream sehen?

Neben den Fernsehrechten haben sich Sky sowie ARD und ZDF auch die Online-Rechte für die kommenden Jahre gesichert. Bei Sky laufen alle Spiele, die auch im Fernsehen gezeigt werden, ebenfalls auf dem hauseigenen Streamingdienst SkyGo. Weiterhin ist es möglich, dass einige Partien nur auf SkyGo übertragen werden. Auf Tablets und Smartphones kann in diesem Fall die SkyGo-App bei iTunes (für Apple-Geräte) und im Google Play Store (für Android-Geräte) heruntergeladen werden.

Genauso verhält es sich mit den Livestreams von ARD und ZDF. Diese können über die hauseigene Mediathek am Computer, Laptop oder einem mobilen Endgerät gestreamt werden. Für Tablet und Smartphone kann die ARD Mediathek im bei iTunes oder Google Play heruntergeladen werden. Die App des ZDF ist ebenfalls bei iTunes und Google Play erhältlich.

Wer ist aktueller Meister der Handball-Bundesliga?

Wie schon beim Premierentitel in der Saison 2015/16 sicherten sich die Rhein-Neckar Löwen auch in der Saison 2016/17 den Titel in der Handball-Bundesliga gesichert. Dabei machten die Mannheimer die Meisterschaft innerhalb von wenigen Tagen durch Siege gegen die ärgsten Verfolger SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel perfekt. Flensburg wurde in der Abschlusstabelle Zweiter vor den Kielern.

Die Abschlusstabelle 2016/17:

PlatzTeamSiegeUnentschiedenNiederlagenPunkte
1Rhein-Neckar Löwen301361:7
2SG Flensburg-Handewitt282458:10
3THW Kiel161753:15
4Füchse Berlin235651:17
5SC Magdeburg235651:17
6HSG Wetzlar2011341:27
7MT Melsungen1821438:30
8SC DHfK Leipzig1631535:33
9HC Erlangen1402028:40
10FRISCH AUF! Göppingen1231927:41
11TSV Hannover-Burgdorf1122124:44
12TSV GWD Minden1122124:44
13TBV Lemgo1032123:45
14TVB Stuttgart1032123:45
15VfL Gummersbach1022222:46
16Bergischer HC1022222:46
17HBW Balingen-Weilstetten732417:51
18HSC 2000 Coburg622614:54

Wer ist Rekordmeister der Handball-Bundesliga?

Vor allem durch die Dominanz nach der Jahrtausendwende hat sich der THW Kiel zum unumstrittenen Rekordmeister der Handball-Bundesliga aufgeschwungen. Seit dem Jahr 2000 holten die Zebras alleine zwölf Titel. Insgesamt haben die Kieler gar 20 Meisterschaften eingefahren. Schärfster Verfolger des THW ist ist der VfL Gummersbach, der lange selbst Rekordmeister war. Allerdings fuhrt der VfL seit 1991 keinen Titel mehr ein und musste den Rang dementsprechend abgeben.

Alle Meister der Handball-Bundesliga:

VereinDeutsche Meisterschaften
THW Kiel20
VfL Gummersbach12
FRISCH AUF! Göppingen9
TV Großwallstadt6
SV Polizei Hamburg4
TUSEM Essen3
TBV Lemgo2
SG Wallau/Massenheim2
GWD Minden2
Berliner SV 18922
Rhein-Neckar Löwen2
HSV Hamburg1
SG Flensburg-Handewitt1
SC Magdeburg1
SG Leutershausen1

Welche Teams spielen in der Handball-Bundesliga?

Mit dem Bergischen HC, der HBW Balingen-Weilstetten und dem HSC 2000 Coburg mussten drei Teams nach der Saison 2016/17 den bitteren Weg in 2. Bundesliga antreten. An ihrer statt starten in der kommenden Saison TuS N-Lübbecke, der TV 05/07 Hüttenberg sowie die TSG Ludwigshafen-Friesenheim in der höchsten deutschen Spielklasse. Neben den drei neuen sind die ersten 15 Teams der Abschlusstabelle der vergangenen Saison ebenfalls dabei.

Die neue Auf- und Abstiegsregelung

siehe http://www.kicker.de/news/handball/startseite/703440/artikel_diese-regel-neuerungen-spalten-die-bundesliga.html

Größere Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung