RNL nach Sieg in Flensburg vor Titelverteidigung

SID
Sonntag, 28.05.2017 | 16:50 Uhr
Rhein-Neckar Löwen haben in Flensburg gewonnen
Advertisement
NBA
Live
Clippers @ Warriors
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Halbfinale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Frankreich -
Italien
NBA
Timberwolves @ Rockets
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Heat
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1

Mit einer Hand an der Meisterschale: Die Rhein-Neckar Löwen stehen nach einem Sieg im Showdown bei der SG Flensburg-Handewitt vor dem erneuten Titelgewinn in der Handball-Bundesliga. Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen blieb in der hitzigen "Hölle Nord" beeindruckend cool und setzte sich mit 23:21 (13:11) beim einzigen Verfolger durch.

Bei drei noch ausstehenden Partien verfügen die mittlerweile elfmal in Serie siegreichen Mannheimer über einen Vorsprung von drei Punkten und halten damit alle Trümpfe in der Hand. Flensburgs Hoffnungen auf die zweite Meisterschaft nach 2004 dürften dagegen zerplatzen. Für die Mannschaft von Ljubomir Vranjes kam die erste Heimpleite der Saison zur absoluten Unzeit.

Rekordmeister THW Kiel gewann zum Abschluss des Spieltages 28:26 (12:11) gegen Schlusslicht HSC 2000 Coburg. Die Zebras haben nun zwei Punkte Vorsprung auf den Verfolger Füchse Berlin und dürfen damit auf ein Ticket für die Champions League hoffen. Coburg steht mit sieben Punkten Rückstand als erster Absteiger fest.

"Es war ein hartes Stück Arbeit, wir haben richtig abgezockten Handball gespielt", sagte Andy Schmid bei Sport1: "Es ist ein großer Schritt. Ich hoffe, wir lassen uns nicht mehr von dem Weg abbringen."

Bester Werfer bei Flensburg war Kentin Mahé (5 Tore), die Löwen hatten in Alexander Petersson und Schmid (je 5 ihren treffsichersten Akteur. Die Gäste agierten im ersten Durchgang konsequent in ihrer Deckung vor dem starken Keeper Mikael Appelgren und zeigten das variablere Angriffsspiel. Flensburg hielt vor allem mit Kampfkraft dagegen. Nach dem Wechsel wurde Torhüter Mattias Andersson zum wichtigen Faktor für das Heimteam, das nie aufsteckte.

Hexenkessel Flens-Arena

Schon Stunden vor dem Anpfiff brachten sich die SG-Fans in Endspiel-Stimmung und marschierten gemeinsam zur Halle. Mit dem Anpfiff verwandelte sich die seit Monaten mit 6300 Zuschauern ausverkaufte Flens-Arena endgültig in einen Hexenkessel, der die SG zum Sieg tragen sollte.

Beide Teams starteten wild entschlossen in die Partie, die schnell von packenden Zweikämpfen geprägt war. Der SG lastete die Bedeutung des Duells zunächst schwerer auf den Schultern - aufgrund von Unkonzentriertheiten gingen die Gastgeber erst in der zwölften Spielminute durch einen Treffer von Kentin Mahé erstmals in Führung.

Doch die Löwen schienen gewappnet für einen großen Kampf und schlugen schnell zurück: Nationalspieler Patrick Groetzki stellte per Doppelschlag auf 9:6 für sein Team und Vranjes nahm die Auszeit (20.). Doch bis zum Pausenpfiff blieb der amtierende Meister fokussierter.

Nach dem Wechsel legte Flensburg zunächst deutlich zu, was auch am nun immer heißeren Torhüter Andersson lag. Die Löwen erzielten fast zehn Minuten keinen Treffer, kamen aber durch Petersson zur 15:14-Führung (43.).

Alle News zum Handball

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung