Handball

Neues Führungsteam für den VfL Gummersbach

SID
Frank Flatten muss einen Posten abgeben

Einen Tag nach der 21:26-Heimniederlage gegen den Bergischen HC hat sich der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist VfL Gummersbach von seinem bisherigen Geschäftsführer Frank Flatten getrennt und Peter Schönberger als Nachfolger präsentiert.

Unterstützt wird der ehemalige Geschäftsführer des DEL-Klubs Kölner Haie von dem neuen Sportdirektor Christoph Schindler, bisher Kapitän des Bundesligateams. Beide treten ihr Amt am 1. Juli an.

Der gelernte Jurist Schönberger will beim VfL vor allem die Bereiche Personal, Marketing und Vertrieb gezielt weiterentwickeln. Schindler spielt seit Februar 2010 für den VfL Gummersbach, durch ihn als Sportdirektor soll ein stärkerer Fokus auf den sportlichen Bereich gelegt werden.

Auf Platz 14 der Tabelle trennen Altmeister VfL Gummersbach bei drei noch ausstehenden Saisonspielen nur zwei Punkte von den Abstiegsrängen. Dabei muss der VfL zweimal auswärts bei den Füchsen Berlin und dem ebenfalls abstiegsbedrohten TBV Lemgo antreten. Das letzte Heimspiel bestreitet Gummersbach gegen Frisch Auf Göppingen.

Alle Handball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung