Handball

ARD und ZDF bemühen sich um WM-Highlights

SID
Donnerstag, 12.01.2017 | 14:00 Uhr
Die Öffentlich-Rechtlichen wollen Highlights der Handball-WM zeigen

Die WM in Frankreich findet in Ausschnitten nun doch noch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen statt. Wie ARD und ZDF am Donnerstag bestätigten, werden beide Sender während der WM "in Form von Highlights" aus Frankreich berichten, nachdem die Verhandlungen mit dem Rechteinhaber BeIN Sports um eine Live-Berichterstattung geplatzt waren.

"Das Erste, das ZDF sowie die Dritten werden im Fernsehen und auf ihren Plattformen von allen besonders interessanten Spielen der WM nachrichtlich und ausführlich in Highlights berichten", hieß es in Pressemitteilungen beider Sender. Die deutsche Mannschaft startet mit dem Spiel gegen Ungarn am Freitag (17.45 Uhr im LIVETICKER) ins Turnier.

Zuvor hatte sich bereits ProSiebenSat.1 Media Highlight-Rechte von dem Event gesichert. Die Höhepunkte der deutschen Spiele werden ab 30 Minuten nach Abpfiff in einer Länge von fünf Minuten auf ran.de und bild.de zu sehen sein. Sportdeutschland.TV zeigt Highlights von allen Spielen der Handball-WM.

In den Nachrichtenformaten der ProSiebenSat.1 Group werden Beiträge in einer Länge von bis zu zwei Minuten zu sehen sein. Möglich macht den Deal eine Kooperation von 7Sports und Axel Springer. Auch der Pay-TV-Sender Sky wird in Ausschnitten von der WM berichten.

Ein kurzfristiger Einstieg des ZDF in die Live-Berichterstattung des Turniers für den Fall, dass Deutschland ins Finale einzieht, ist laut Gruschwitz kein Thema. "Eine Live-Möglichkeit schließe ich für das Turnier komplett aus", sagte er.

Die Handball-WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung