Handball

Paul Drux gibt Entwarnung

Von SPOX
Paul Drux gibt Entwarnung

Vorsichtige Entwarnung bei Paul Drux. Der Rückraumspieler hat sich beim klaren Erfolg über Chile bei der WM in Frankreich wohl nicht ernsthaft am Fuß verletzt. Sagt er jedenfalls selbst. Ein Spiel Pause zieht die Blessur aber dennoch nach sich.

"Zwei Spiele, zwei Siege. Der Fuß sieht auch schon besser aus, zum Glück nichts kaputt", schrieb Drux nach dem Erfolg des DHB-Teams am Sonntagabend auf Twitter. Zuvor hatte er sich in der ersten Hälfte beim 35:14 gegen die Südamerikaner bei einem Durchbruch am Fuß verletzt und die finalen 40 Minuten auf der Bank verbracht.

Direkt nach dem Spiel gab der Mann der Füchse Berlin an: "Der Fuß ist ein bisschen dick geworden und wir schauen gleich mal, was der Arzt sagt."

Auf der anschließenden Pressekonferenz fügte Bundestrainer Dagur Sigurdsson hinzu: "Ohne jetzt etwas Genaueres zu wissen, denke ich, dass es nicht so schlimm ist. Er ist wohl umgeknickt. Ich hoffe, dass er nicht mehrere Tage ausfällt." Ein Einsatz im nächsten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien kommt noch zu früh, die Chancen auf das Spiel gegen Weißrussland am Mittwoch stünden aber "sehr gut" Drux war bislang 38 Minuten in zwei Spielen aktiv, wartet jedoch noch auf ein Tor.

Weiter geht es für die "Bad Boys" am Dienstag gegen Saudi-Arabien - wie gesagt noch ohne Drux (ab 17.45 Uhr im LIVETICKER).

Paul Drux im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung