Final Four der Frauen

Leipzigs Handballerinnen im Finale

SID
Freitag, 20.05.2016 | 21:46 Uhr
Leipzig steht als erste Mannschaft für das Final Four fest
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
SaLive
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Gastgeber HC Leipzig und Borussia Dortmund haben beim Final Four um den DHB-Pokal der Frauen das Finale erreicht. Vor 4000 Zuschauern in der Arena Leipzig gewann der HCL im Halbfinale gegen den favorisierten deutschen Meister Thüringer HC mit 30:23 (15:12).

Damit feiert Leipzig nach zuletzt 13 Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gegen den alten Rivalen. Der BVB setzte sich gegen die HSG Blomberg-Lippe mit 29:26 (12:9) durch. Das Finale findet am Samstag um 15.45 Uhr statt.

Der THC, der vor Wochenfrist mit einem 31:20 gegen Leipzig am letzten Bundesliga-Spieltag seine sechste Meisterschaft nacheinander perfekt gemacht hatte, fand gegen eine aggressive Leipziger Deckung nicht wie gewohnt ins Spiel und schaffte es vor allem nicht, die Kreise von Karolina Kudlacz-Gloc zu stören. Die Spielgestalterin und Torjägerin des HC Leipzig hatte mit 13 Toren einen wesentlichen Anteil am Erfolg ihrer Mannschaft. Beste Thüringer Werferinnen waren mit jeweils sechs Treffern die Österreicherin Katrin Engel und in ihrem letzten Spiel für den THC Rechtsaußen Svenja Huber.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung