Nachfolger von Vestergaard?

Frauen-Gegenwehr wegen Kretzsche

Von SPOX
Mittwoch, 30.03.2016 | 13:11 Uhr
Stefan Kretzschmar wird als künftiger Damen-Coach gehandelt
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nach der Entlassung von Jakob Vestergaard wird einmal mehr Stefan Kretzschmar als Frauen-Bundestrainer ins Gespräch gebracht. Der frühere Linksaußen dementiert und vermutet eine gewisse Ablehnung gegenüber seiner Person.

"Da ist nichts dran", sagte Kretzsche bei Sport1 zu den Gerüchten, er könne Vestergaards Nachfolge antreten: "Ich glaube, die Gegenwehr im Frauenbereich ist relativ groß, was meine Person angeht. Das hat man vor knapp eineinhalb Jahren schon gesehen."

Damals wollte DHB-Vizepräsident Bob Hanning den früheren Nationalspieler zum Nationalcoach machen. Sein Vorschlag wurde im Verband allerdings abgeschmettert.

Der 43-jährige Kretzschmar will jedenfalls nicht mehr als nötig zur Situation sagen: "Da muss ich jetzt auch kein Öl ins Feuer gießen. Da wird nicht gerade mein Name gerufen, wenn es um die Vergabe einer Funktion im Frauenhandball geht."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung