Handball

Trainer "schnellstmöglich" präsentieren

SID
Lone Fischer wird demnächst einen neuen Bundestrainer haben
© getty

Der DHB ist auf der Suche nach einem neuen Bundestrainer offenbar schon fündig geworden. "Unser Sportdirektor Wolfgang Sommerfeld führt zurzeit Gespräche. Ich hoffe, dass wir schnellstmöglich zu einem Abschluss kommen können", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning dem SID.

Der Nachfolger des am Ostermontag entlassenen Jakob Vestergaard soll nach SID-Informationen noch in dieser Woche vorgestellt werden.

"Es muss eine Lösung sein, die sitzt", sagte Hanning. Neben Herbert Müller vom deutschen Serienmeister Thüringer HC wird auch der langjährige Bundesliga-Coach Michael Biegler als Kandidat gehandelt. Der 54-jährige Rheinländer arbeitet seit 1985 als Trainer und hatte zuletzt die Männer-Nationalmannschaft Polens betreut.

Der neue Bundestrainer soll die DHB-Auswahl zur EM im Dezember in Schweden führen und auf die WM 2017 im eigenen Land vorbereiten. Spätestens bei den Olympischen Spielen 2020, so das Verbandsziel, soll die Frauen-Nationalmannschaft wieder zur Weltspitze gehören.

Dem Dänen Vestergaard war am Ostermontag nach nur zwölfmonatiger Amtszeit das Vertrauen entzogen worden. Unter ihm verpasste das deutsche Team die Olympia-Qualifikation für Rio und landete bei der WM 2015 auf dem enttäuschenden 13. Platz. Die EM-Qualifikation ist nach zwei Niederlagen gegen Frankreich in Gefahr. Eine Entscheidung fällt in den Partien Anfang Juni in der Schweiz und zu Hause gegen Island.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung