Kiel feiert 20. Handball-Meisterschaft

SID
Freitag, 05.06.2015 | 21:27 Uhr
Filip Jicha reckt den 20. Meistertitel der Zebras in die Luft
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Muhamad Ridhwan -
Jeson Umbal
KHL
ZSKA Moskau -
Kasan (Spiel 4)
European Challenge Cup
Gloucester -
Newcastle
NBA
Cavaliers @ Pacers (Spiel 3)
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 1
European Challenge Cup
Cardiff -
Pau
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Leinster -
Scarlets
NBA
76ers @ Heat (Spiel 4)
Matchroom Boxing
Amir Khan vs Phil Lo Greco
Fed Cup Women National_team
Deutschland -
Tschechien: Tag 2
Liga ACB
Real Betis -
Gran Canaria
Fed Cup Women National_team
Frankreich -
USA: Tag 2
BSL
Darüssafaka -
Banvit
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 5)
European Rugby Champions Cup
Racing 92 -
Munster
Liga ACB
Valencia -
Malaga
NBA
Celtics @ Bucks (Spiel 4)
NBA
Warriors @ Spurs (Spiel 4)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Turkish Airlines Tiebreak Event
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 2
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 6, falls nötig)
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 3
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Tag 4
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Tag 4
KHL
Kasan -
ZSKA Moskau (Spiel 7, falls nötig)
Premier League Darts
Premier League: Manchester
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Viertelfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Viertelfinale
Premiership
Leicester -
Newcastle
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 1
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Halbfinale
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Halbfinale
HBO Boxing
Daniel Jacobs -
Maciej Sulecki
World Rugby Sevens Series
Singapur: Tag 2
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Porsche Tennis Grand Prix Women Single
WTA Stuttgart: Finale
Premiership
London Irish -
Saracens
Istanbul Cup Women Single
WTA Istanbul: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Tag 3
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
Madrid
ECM Prague Open Women Single
WTA Prag: Viertelfinale
Grand Prix de SAR La Princesse Lalla Meryem Women Single
WTA Rabat: Viertelfinale
Premier League Darts
Premier League: Birmingham

Die Spieler tanzten wie wild im Kreis, die Fans jubelten mit Papp-Meisterschalen auf den Rängen: Der THW Kiel hat mit einer rauschenden Handball-Party seinen 20. deutschen Meistertitel perfekt gemacht. Die Zebras besiegten den TBV Lemgo am letzten Bundesliga-Spieltag 33:29 (18:12) und sicherten sich ihren vierten Meistertitel in Serie.

Während beim Rekordchampion an der Förde wieder einmal der Champagner floss, mussten sich die Rhein-Neckar Löwen erneut mit dem zweiten Platz begnügen. In Kiel herrschte dagegen schon ab Minute 36 ausgelassene Feierstimmung. "Die Nummer eins im Land sind wir", hallte es immer wieder durch die Arena. Auf dem Feld zeigten ihre Helden zwar nur phasenweise große Handball-Kunst, doch der Sieg gegen den Traditionsklub, der erst in der Vorwoche den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte, geriet nie ernsthaft in Gefahr.

Ungeachtet ihrer durchwachsenen Abschlussvorstellung feierten die Kieler vor den eigenen Fans ihren zehnten Triumph seit 2005. Nur der HSV Hamburg konnte 2011 die Dominanz der Zebras in den vergangenen Jahren brechen. Den Rhein-Necker Löwen nutzte am Freitag der 32:27 (17:15)-Erfolg beim SC Magdeburg nichts mehr.

"Es fühlt sich sehr schön an, weil es eine schwierige Saison war, da ganz wichtige Rückraumspieler am Anfang ausgefallen sind", sagte Trainer Alfred Gislason, der während des Interviews bei Sport1 eine Bierdusche verpasst bekam: "Wir haben vorher nichts geplant, aber ich denke, es wird richtig gut gefeiert."

Kiel zuvor praktisch schon durch

Kiel stand schon vor dem Spieltag wegen des deutlich Vorsprungs (zwei Punkte und Tore) auf die Löwen praktisch als Meister fest - so wurde die Partie für das Team um Nationalspieler Steffen Weinhold zu einem Schaulaufen. Der Grundstein zur Meisterschaft: Kiel blieb in den letzten 15 Liga-Spielen ungeschlagen. Gegen Lemgo konnte sich Gislason sogar den Luxus erlauben, auf seinen angeschlagenen Rückraumstar Filip Jicha (Schambeinentzündung) zu verzichten.

Für die 10.285 begeisterten Fans in der ausverkauften Sparkassen-Arena und die erfolgsverwöhnte Mannschaft war die Jubiläums-Meisterschaft ein versöhnlicher Abschluss einer schwierigen Saison. Im DHB-Pokal war für die Norddeutschen bereits im Viertelfinale Endstation, beim Final Four in der Champions League am vergangenen Wochenende wurden sie nach zwei Pleiten Letzter.

Startschuss zur Partynacht

Das Spiel gegen Lemgo bildete den Startschuss für eine lange Partynacht. Nach der Übergabe der Meisterschale durch HBL-Präsident Uwe Schwenker noch in der Halle sah der Feierfahrplan wie gewohnt den Empfang auf dem Rathausbalkon in der Kieler Innenstadt und den Gang auf die große Showbühne zur nächtlichen Feier mit den Fans vor.

Im nächsten Jahr soll dort auch wieder die Rückkehr auf Europas Handball-Thron gefeiert werden. Dafür hat Manager Thorsten Storm bereits den Weltklasse-Torwart Niklas Landin (Dänemark) vom Vizemeister Rhein-Neckar Löwen sowie Ex-Weltmeister Torsten Jansen (HSV Hamburg) verpflichtet. Sechs Spieler verlassen den Klub, weitere hochkarätige Verstärkungen dürften also folgen.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung