Mittwoch, 15.04.2015

Verpatzte Generalproben für EHF-Pokal

Hamburg und Melsungen verlieren

Der HSV Hamburg und die MT Melsungen haben ihre Generalproben für die Viertelfinal-Rückspiele im EHF-Pokal verpatzt. Der frühere deutsche Handballmeister Hamburg verlor in der Bundesliga beim Tabellenvorletzten HC Erlangen 31:34 (16:16), Melsungen unterlag dem Vierten SC Magdeburg 26:28 (10:15). Im Kellerduell gewann HBW Balingen-Weilstetten gegen die TSG Friesenheim 33:30 (16:17).

Jens Häusler und der HSV Hamburg verloren beim Tabellenvorletzten
© getty
Jens Häusler und der HSV Hamburg verloren beim Tabellenvorletzten

Für den HSV schwinden die Chancen auf eine weitere Teilnahme am Europapokal. Am Sonntag (17.00 Uhr) empfangen die Hamburger Eskilstuna Guif aus Schweden. Das Hinspiel hatten die Norddeutschen 26:29 verloren, Trainer Jens Häusler bezeichnete die kommende Partie als "wichtigstes Spiel der Saison".

Melsungen trifft ebenfalls am Sonntag (16.30 Uhr) auf Skjern HB aus Dänemark, das Hinspiel hatte der Bundesligasechste 20:25 verloren. Balingen-Weilstetten darf mit einer weiteren Saison im Oberhaus planen, Friesenheim verpasste dagegen den Sprung auf die Nicht-Abstiegsplätze.

Die aktuelle Tabelle der HBL


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.