Ex-Bamberg-Manager versucht sich mit neuer Sportart

Medien: Heyder wechselt zum Handball

Von Adrian Franke
Donnerstag, 12.03.2015 | 13:05 Uhr
Heyder war nach 16 Jahren als Geschäftsführer bei den Brose Baskets zurückgetreten
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Wolfgang Heyder, Ex-Manager der Brose Baskets Bamberg, wechselt die Sportart: Heyder wird neuer Geschäftsführer des Handball-Zweitligisten HSC 2000 Coburg, der ambitionierte Klub bastelt damit weiter an seinem Aufstiegsplan.

Das berichtet der BR. Vor knapp einem Jahr war Heyder wegen großer Differenzen mit Klubchef Michael Stoschek in Bamberg nach 16 Jahren als Geschäftsführer zurückgetreten und wurde Ende 2014 auch von seinen Aufgaben als Leiter des Jugendprogramms entbunden.

Anschließend sah er sich nach neuen Jobmöglichkeiten um und soll unter anderem von den Fans in Coburg begeistert gewesen sein. Heyder soll sich ersten Meldungen zufolge verstärkt um die Rahmenbedingungen, weniger aber um die sportlichen Belange kümmern, um seinen Teil zum angepeilten Aufstieg beizutragen.

Die offizielle Bestätigung des Klubs steht noch aus, im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag soll diese aber erfolgen. Angeblich wird Coburg dabei auch eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit Hauptsponsor HUK Coburg verkünden.

Die DHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung