Freitag, 30.01.2015
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Frankreich ist nicht
so weit weg"
HANDBALL-WMDHB-EinzelkritikMimi und das
Super-Duo
Handball-WMKatar - FrankreichKarabatic führt
Frankreich zum 5. Titel
Handball-WMKommentar zum DHBWeltspitze?
Nein!
HANDBALL-WMDHB - SlowenienSieg! Der Olympia-
Traum lebt
Handball-WMDHB - KroatienNachbericht: Kampf
dem Schweinehund
Handball-WMDHB - KroatienPleite! Deutschland
bangt um Olympia
Handball-WMGroetzki im Interview"Fundament für die
Zukunft ist gelegt"
Handball-WMKatar - DHBNachbericht: Der fette
Wüstenkater
Handball-WMKatar - DHBAus der Traum!
Katar schockt DHB
Handball-WMTagebuch, Teil 4"Zum Titel fehlen
die letzten Prozente"
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Keiner hat Lust,
gegen uns spielen"
Handball-WMDHB entert ViertelfinaleLichtlein: Held, Hexer,
Lebensversicherung
Handball-WMDHB - ÄgyptenDas Märchen
geht weiter
Handball-WMLichtlein im Interview"Keiner wird
zusammengeschissen"
Handball-WMDHB - Saudi ArabienGruppensieg! Zweite
Garde schlägt Saudis
Handball-WMDHB-Spielmacher StrobelDer Gallier
von der Alb
Handball-WMDHB nach Argentinien-SpielDagur und die
furchtlosen Krieger
Handball-WMDHB - ArgentinienDHB-Team entert
das Achtelfinale
Handball-WMTagebuch, Teil 1"You cannot
be serious"
Handball-WMPascal-Hens-Kolumne"Mehr Mut im
Gegenstoß"
Handball-WMBrand im Interview"Es lag sicher nicht
an Heuberger"
Handball-WMDHB nach Dänemark-SpielDas vielhändige
Monster
Handball-WMDHB - DänemarkDHB-Team erkämpft
Remis
Handball-WMBauer im Interview"Man muss sehen,
wo wir herkommen"
Handball-WMDHB nach Russland-SpielHerz, Biss,
Leidenschaft
Handball-WMDHB - RusslandThriller! DHB mit
zweitem Sieg
Handball-WMGensheimer im Interview"Schön auf dem
Teppich bleiben"
Handball-WMTagebuch, Teil 1Söldner, Steinewerfer,
volle Schweden
Handball-WMDHB nach TraumstartDie Rückkehr des
Siegergens
Handball-WMDHB - PolenDeutschland mit
Traumstart
Handball-WMSigurdsson im Interview"ManUnited ist meine
Mannschaft"

DHB bangt um Olympia

Kampf dem Schweinehund

Nach der 23:28-Niederlage gegen Kroatien ist klar: Die WM-Strapazen haben das DHB-Team ausgelaugt. Ausgerechnet in dieser Situation steht gegen Slowenien (Sa., 14.30 Uhr im LIVE-TICKER) Olympia auf dem Spiel. Kann Bundestrainer Dagur Sigurdsson die letzten Tropfen aus dem Tank kratzen?

Uwe Gensheimer und das DHB-Team kämpfen gegen Slowenien um Olympia
© getty
Uwe Gensheimer und das DHB-Team kämpfen gegen Slowenien um Olympia

Dagur Sigurdsson würde das so wohl nie zugeben. Doch die Müdigkeit stand nicht nur seinen Spielern, sondern auch dem Bundestrainer selbst ins Gesicht geschrieben. Die WM und vor allem die Pleite gegen Katar haben ihre Spuren hinterlassen, die Luft scheint irgendwie raus zu sein.

Ausgerechnet jetzt steht eines der wichtigsten Spiele für den DHB an. Ohne auch nur einen Tag Pause zu haben, kämpft die deutsche Mannschaft gegen das mit 33:36 gegen Dänemark unterlegene Slowenien um Rang sieben und damit das Erreichen eines Quali-Turniers für die Spiele in Rio.

"Wir müssen gewinnen"

"Das Spiel ist von unglaublich großer Bedeutung. Wir müssen gewinnen, damit der Traum von Olympia sicher weiterleben kann. Wir müssen alles an Herz und Emotionen auf die Platte bringen", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning.

Es dürfte nicht nur ein Duell gegen Slowenien, sondern auch gegen den inneren Schweinehund werden. Immerhin: Gleiches gilt für die Mannschaft von Trainer Boris Denic, die nach Deutschland ran musste und somit sogar noch etwas weniger Pause hat.

Den Slowenen, die in der Vorrunde Dritter der Gruppe A wurden und nach ihrem Sieg im Achtelfinale gegen Mazedonien schließlich an Frankreich scheiterten, stecken wie Deutschland acht Spiele in den Knochen. Wie die DHB-Auswahl muss auch der WM-Vierte von 2013 die Enttäuschung von zwei Niederlagen in Folge verkraften.

Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

Hoffen auf Weinhold

"Slowenien ist ein sehr gutes Team. Aber wenn wir unsere Leistung abrufen, haben wir eine gute Chance", erklärte Sigurdsson. Die Chancen auf einen Einsatz von Steffen Weinhold stehen womöglich gar nicht so schlecht.

Der Kieler saß aufgrund einer im Viertelfinale gegen Katar zugezogenen Adduktorenverletzung zwar 60 Minuten auf der Bank, hatte sich zuvor aber ganz normal mit den Kollegen aufgewärmt.

"Wir müssen abwarten. Vielleicht sogar bis kurz vor dem Spiel. Letztlich werden die medizinische Abteilung und der Spieler selbst die Entscheidung treffen", sagte Hanning dazu.

Patrick Groetzki im SPOX-Interview

Auch Patrick Groetzki, Martin Strobel und Paul Drux kamen alle nur etwas mehr als 20 Minuten zum Einsatz, Carsten Lichtlein gar nicht. Vielleicht kann also doch der eine oder andere Spieler gegen Slowenien noch ein paar Reserven freisetzen.

Emotionslos und ausgelaugt

Gegen Kroatien war derweil kein Kraut gewachsen. Vor allem weil Deutschland sein bisher schwächstes Spiel ablieferte. "Das war heute emotionslos", sprach Strobel Klartext, während Jens Schöngarth anmerkte: "Einigen Spielern hat man angemerkt, dass sie ausgelaugt sind. Dann fehlt auch die Konzentration. Das wird auf diesem Niveau bestraft."

Deutschland - Kroatien: Die besten Bilder
Trotz der Niederlage gegen Katar starteten die deutschen Fans auch gegen Kroatien hoffnungsvoll und lautstark - schließlich ging es um einen Olympia-Quali-Startplatz
© getty
1/10
Trotz der Niederlage gegen Katar starteten die deutschen Fans auch gegen Kroatien hoffnungsvoll und lautstark - schließlich ging es um einen Olympia-Quali-Startplatz
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer.html
Bei diesem kroatischen Fan dagegen war lange Zeit nicht ganz durchsichtig, ob er Karten für die richtige Sportart erworben hatte...
© getty
2/10
Bei diesem kroatischen Fan dagegen war lange Zeit nicht ganz durchsichtig, ob er Karten für die richtige Sportart erworben hatte...
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=2.html
Kurz vor Anpfiff erhielt der Bodenbelag um Silvio Heinevetter den letzten Feinschliff - Dem Gesichtsausdruck nach schwante dem deutschen Keeper da schon Böses
© getty
3/10
Kurz vor Anpfiff erhielt der Bodenbelag um Silvio Heinevetter den letzten Feinschliff - Dem Gesichtsausdruck nach schwante dem deutschen Keeper da schon Böses
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=3.html
So sieht Entschlossenheit aus: Jens Schöngarth warf alles in die Waagschale. Ob vor dem Tor...
© getty
4/10
So sieht Entschlossenheit aus: Jens Schöngarth warf alles in die Waagschale. Ob vor dem Tor...
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=4.html
...oder in der Verteidigung
© getty
5/10
...oder in der Verteidigung
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=5.html
Aber leider, leider: Martin Strobel und Co. mangelte es wie schon gegen Katar an der Durchschlagskraft und vor allem an der Nervenstärke vor dem Tor
© getty
6/10
Aber leider, leider: Martin Strobel und Co. mangelte es wie schon gegen Katar an der Durchschlagskraft und vor allem an der Nervenstärke vor dem Tor
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=6.html
"Leck mich doch am A****!" Dem deutschen Team war gerade in der Schlussphase die Frustration anzumerken
© getty
7/10
"Leck mich doch am A****!" Dem deutschen Team war gerade in der Schlussphase die Frustration anzumerken
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=7.html
Da blieb auch Dagur Sigurdsson die Spucke weg
© getty
8/10
Da blieb auch Dagur Sigurdsson die Spucke weg
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=8.html
Und auch alles Reklamieren half nichts...
© getty
9/10
Und auch alles Reklamieren half nichts...
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=9.html
...denn Slavko Goluza und sein Team waren beim 28:23-Erfolg schlussendlich einfach die verdienten Sieger
© getty
10/10
...denn Slavko Goluza und sein Team waren beim 28:23-Erfolg schlussendlich einfach die verdienten Sieger
/de/sport/diashows/1501/Handball-WM/dhb-kroatien/deutschland-platzierung-heinevetter-gensheimer,seite=10.html
 

Die Mannschaft von Slavko Goluza, dem nach der Weltmeisterschaft Medienberichten zufolge die Entlassung droht, begann zwar indisponiert und geriet mit 2:5 in Rückstand, hatte mit zunehmender Spieldauer allerdings alles im Griff.

"Kroatien war die bessere Mannschaft, das ist keine Frage. Sie haben eine gute Abwehr gespielt und die Tempogegenstöße gut genutzt. Ihr Sieg war nie in Gefahr", räumte Sigurdsson ein: "Wir fingen irgendwann an, zu viele Fehler zu machen und ließen viele gute Chancen liegen."

Technische Fehler en masse

Die Wurfausbeute des Weltmeisters von 2007 lag bei gerade einmal 53 Prozent, es unterliefen 19 technische Fehler und aus dem Rückraum kam zu wenig. Der gute Silvio Heinevetter (15/43, 35 Prozent), Uwe Gensheimer mit nur einem Fehlwurf bei sechs Toren und der mutig aufspielende Weinhold-Ersatz Schöngarth, der ebenfalls sechs Mal traf, verhinderten Schlimmeres.

Hier geht's zum BOXSCORE

"Wir haben es einfach nicht mehr geschafft, in dieses Spiel zurückzukommen. Außerdem hielt Torhüter Mirko Alilovic stark", sagte Groetzki. "Wir haben es mental und spielerisch nicht gut gelöst. Wir hätten besser spielen müssen. Es war auch eine Kopffrage. Wir haben zudem gesehen, dass Energie fehlte", meinte Sigurdsson.

Und der Isländer ergänzte: "Wir müssen jetzt alles investieren, was wir haben, und den letzten Tropfen irgendwie rausholen." Dazu bleibt gerade einmal eine Nacht Zeit. Gelingt das nicht, droht ein eigentlich so überraschend tolles Turnier doch noch mit einer riesigen Enttäuschung zu enden.

Die WM im Überblick

Für SPOX in Katar: Felix Götz

Diskutieren Drucken Startseite

Felix Götz(Redaktion)

Felix Götz, Jahrgang 1982, kehrte nach einjährigem Zwischenstopp bei Sport1 im März 2013 zurück zu SPOX, wo er bereits zuvor sein Volontariat absolvierte. Geboren und aufgewachsen in Ehingen an der Donau, studierte er in Freiburg an der Pädagogischen Hochschule, ehe es ihn 2008 nach München zog. Aktuell kümmert er sich als verantwortlicher Redakteur um den Sportsbereich mit dem Schwerpunkt Handball, die NFL und die Newsredaktion bei Perform Deutschland. Für SPOX berichtete Götz unter anderem von der Handball-WM in Katar, der Handball-EM in Polen und den Olympischen Spielen in Rio.

Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.