Handball

DHB-Team verliert All-Star-Game

SID
Lars Kaufmann war mit vier Treffern bester DHB-Torschütze
© Getty

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat das sogenannte All-Star-Game gegen eine Auswahl der besten internationalen Bundesliga-Profis in Leipzig mit 32:36 (18:18) verloren.

Vor 7.532 Zuschauern in der ausverkauften Arena Leipzig waren Sven Sören Christophersen (Berlin) und Lars Kaufmann (Flensburg-Handewitt) mit jeweils vier Treffern die erfolgreichsten Schützen für die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB).

Für die Bundesliga-Stars erzielte Kim Andersson vom THW Kiel sechs Treffer. Der Schwede wurde am Ende der unterhaltsamen Partie auch zum "Man of the Match" gewählt.

EM-Team komplett dabei

Das All-Star-Game wird seit 2000 ausgetragen. Seit zwei Jahren wird die Mannschaft der Bundesliga-Profis von den Fans ausgewählt. Aktuell beteiligten sich 250.000 Teilnehmer an der Abstimmung.

Betreut wurde die aus Spielern von zehn Bundesliga-Vereinen und zehn Nationen bestehende Auswahl von den Trainern Alfred Gislasson (Kiel) und Jan Gorr (Hüttenberg). Bundestrainer Martin Heuberger trat mit seiner kompletten EM-Mannschaft in Leipzig an.

Die Ergebnisse der Handball-EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung