Golf

Langer demontiert Konkurrenz

SID
Bernhard Langer triumphierte erneut im walisischen Porthcawl
© getty

Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat beim Senior-Turnier in Porthcawl/Wales die Konkurrenz demontiert.

Der zweimalige US-Masters-Sieger triumphierte nach einer 67er-Runde am Schlusstag mit souveränen 13 Schlägen Vorsprung (insgesamt 266) vor dem zweitplatzierten Schotten Colin Montgomery (279) - die höchste Differenz in der Geschichte des Events. Platz drei ging an Tom Pernice Junior aus den USA (282).

Der 56-jährige Langer feierte damit seinen zweiten Sieg bei dem Turnier. Bereits 2010 hatte er den Wettbewerb gewonnen, als die Veranstaltung in Carnoustie/Schottland stattgefunden hatte.

"ich bin überglücklich"

"Ich bin einfach nur glücklich, dass ich so gutes Golf spielen konnte. Ich habe die 18 Löcher heute wirklich genießen können, weil der Druck nicht zu groß war", sagte Langer nach seinem zweiten Sieg bei dem Turnier. Bereits 2010 hatte der 56-Jährige den Wettbewerb gewonnen, der seinerzeit in Carnoustie/Schottland ausgetragen wurde.

Langer sicherte sich den Sieg dank seiner Konstanz: Er war der einzige Golfer, der an allen vier Turniertagen unter Par blieb (65, 66, 68 und 67 Schläge). Zudem war der Anhausener bereits mit dem Rekordvorsprung von sieben Schlägen ins Wochenende gegangen und zog damit auch mit dem früheren Major-Sieger Fred Couples gleich, was den besten Score bei einer Senior Open nach zwei Tagen anging.

Bernhard Langer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung