wird geladen

2. Liga - 33. Spieltag

Aalen sportlich abgestiegen

SID
Durch die 2:4-Niederlage im Derby ist das 2. Liga-Kapitel von Aalen wohl vorerst beendet
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der VfR Aalen ist nach drei Jahren sportlich aus der 2. Bundesliga abgestiegen und hat nur bei einem Sieg am Grünen Tisch noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt. Im Ostalb-Derby unterlag das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck dem 1. FC Heidenheim 2:4 (1:2) und kann mit 31 Punkten am letzten Spieltag nicht mehr auf den Relegationsplatz vorrücken.

Allerdings könnte der Abstieg zumindest noch aufgeschoben werden. Derzeit läuft der Einspruch des Klubs gegen den Abzug von zwei Punkten wegen Lizenzverstößen bei der Deutschen Fußball Liga (DFL). Dafür bräuchten die Aalener am letzten Spieltag aber einen Sieg.

Die Tore für Aalen erzielten Oliver Barth (13.) und Orhan Ademi (48.), für die Gäste trafen Marc Schnatterer (39.), Florian Niederlechner (44./86.) und Robert Leipertz (75., Foulelfmeter).

Vor 14.500 Zuschauern in der erstmals in der 2. Liga ausverkauften Scholz-Arena begannen allerdings die Gäste aus der nur rund 20 Kilometer entfernten Nachbarstadt besser - das Tor erzielte allerdings Aalen. Barth köpfte die Führung.

Aaalen gibt Spiel aus der Hand

Das 1:0 gab den Gastgebern Selbstvertrauen, doch selbstverschuldet gaben sie das Spiel aus der Hand. Nach einem missglückten Befreiungsschlag legte Niederlechner auf Schnatterer auf, der ohne Probleme den Ausgleich erzielte. Nur fünf Minuten später machte es Niederlechner dann alleine. Er setzte sich gleich gegen drei Abwehrspieler durch und schoss zur 2:1-Führung der Gäste ein.

Fast direkt nach Wiederanpfiff machten es die Aalener noch einmal spannend. Ademi drückte einen abgefälschten Torschuss mit dem Knie über die Linie. Anschließend erspielte sich der VfR eine ganze Reihe von Möglichkeiten, ließ es jedoch an der notwendigen Konsequenz vermissen. Eine Viertelstunde vor Schluss nutzte Leipertz die Chance vom Elfmeterpunkt

VfR Aalen - 1. FC Heidenheim 1846: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung