2. Liga - 10. Spieltag

Aue erkämpft sich Punkt in München

SID
Montag, 22.10.2012 | 22:12 Uhr
Benjamin Lauth (l.) und der TSV 1860 mussten sich zu Hause gegen Aue mit einem Punkt begnügen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Erzgebirge Aue hat sich einen Punkt gegen 1860 München erkämpft. Das Team von Trainer Karsten Baumann trennte sich im Montagsspiel der Zweiten Liga 1:1-Remis von den Münchner Löwen. Die Führung erzielte Jakub Sylvestr (51. Minute), ehe Guillermo Vallori (66.) für 1860 der Ausgleich gelang.
 

Die Gäste aus Sachsen konnten den Schwung aus dem Heimsieg gegen Regensburg in die bayerische Landeshaupstadt mitnehmen und arbeiteten sich vom Relegationsrang mit nunmehr neun Punkten auf den 14. Tabellenplatz vor. 1860 verpasste einen Sprung nach vorne, hält aber mit 17 Punkten nach dem 10. Spieltag als Fünfter noch Anschluss an die Spitze.

Die rund 14.000 Zuschauer in der Allianz Arena sahen ein kampfbetontes Spiel, in dem beide Mannschaften immer wieder den Weg nach vorne suchten.

Vallori besorgt den Ausgleich

Aue sorgte vor allem mit dem schnellen Sylvestr (41.) und in Standardsituationen für Gefahr vor dem Münchner Tor. Bei den Gastgebern scheiterte Maximilian Nicu an der Latte (35.).

Nach der Pause verpasste Benni Lauth mit einem Fallrückzieher knapp die Chance zur Führung (48.). Drei Minuten später machte es Sylvestr besser, als er um 1860-Abwehrspieler Vallori tänzelte und links einschoss. Der Ausgleich gelang dann dem Spanier Vallori nach einer Ecke, als er aus kurzer Distanz sicher einköpfte.

1860 München - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung