2. Liga - 29. Spieltag

Nach 0:3 noch 3:3! St. Pauli dreht auf

SID
Samstag, 07.04.2012 | 14:57 Uhr
Der FSV Frankfurt spielte fast 50 Minuten in Unterzahl
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Trotz einer furiosen Aufholjagd hat der FC St. Pauli einen Dämpfer im Rennen um den Relegationsplatz in der 2. Bundesliga einstecken müssen. Beim FSV Frankfurt kamen die vor allem zu Beginn der Partie in der Defensive indisponierten Hanseaten am Ostersamstag in einem turbulenten Spiel nur zu einem 3:3 (2:3).

Während St. Pauli nun 53 Punkte auf dem Konto hat, verbesserte sich der FSV auf 30 Zähler und kann im Abstiegskampf zumindest ein wenig durchatmen.

Für die Gastgeber hatten Marcel Gaus mit einem strammen Linksschuss (6. Minute), der vor dem Tor völlig frei auftauchende Michael Görlitz (17.) und Ilian Micanski (20.) nach einem Abpraller schon früh einen scheinbar sicheren 3:0-Vorsprung gegen die abwehrschwachen Hamburger herausgeschossen.

Doch Marius Ebbers mit einer energischen Einzelleistung (23.) und Max Kruse (41., Foulelfmeter) verkürzten noch vor der Pause und machten die Partie wieder spannend. Dem Strafstoß war eine vermeintliche Notbremse vorausgegangen, nach der Schiedsrichter Marcel Unger (Halle) den Frankfurter Björn Schlicke des Feldes verwies (39.).

Bartels hat Siegtor auf dem Fuß

Gegen zehn Frankfurter machte St. Pauli im zweiten Abschnitt von Beginn an Druck und erzielte bereits in der 46. Minute den Ausgleich durch Fin Bartels, der sein 4. Saisontor markierte. Das Spiel lief fortan zumeist in eine Richtung - die von FSV-Torwart Patric Klandt.

Nach einer knappen Stunde hatte Bartels die St.-Pauli-Führung auf dem Fuß, doch der 25-Jährige zielte nach einem gelungenen Doppelpass mit Ebbers nicht genau genug und verzog.

Während St. Pauli aus der nominellen Überlegenheit weiter kein Kapital schlagen konnte, kamen die Gastgeber zu keinen nennenswerten Torchancen mehr.

In der 76. Minute hatte erneut Bartels das Siegtor für St. Pauli auf dem Fuß, doch sein Schuss in Bedrängnis strich am rechten Pfosten vorbei.

Der eingewechselte Ju-Tae Yun hätte in der 86. Minute fast noch das Frankfurter Siegtor erzielt, doch Torwart Benedikt Pliquett rettete St. Pauli einen Punkt.

FSV Frankfurt - FC St. Pauli: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung