FSV Frankfurt siegt dank Gledson und Görlitz

SID
Freitag, 23.03.2012 | 20:00 Uhr
Durch den Sieg gegen Aachen bleibt der FSV Frankfurt zum 4. Mal in Folge zuhause ungeschlagen
© spox
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Der FSV Frankfurt hat sich seiner Abstiegssorgen nach einem 2:1 (1:1) gegen Alemannia Aachen größtenteils entledigt. Die Tore für die Hessen erzielten Gledson (7. Minute) sowie Michael Görlitz (50.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste hatte Benjamin Auer (22.) besorgt.

Durch den Erfolg hat der FSV derzeit sieben Punkte Vorsprung auf den Drittletzten Alemannia Aachen.

Vor 5.019 Zuschauern in der Frankfurter Arena war den Gastgebern das Selbstvertrauen, das aus den zuletzt erfolgreichen Heimspielen resultierte, anzumerken.

Ausgleich aus dem Nichts

Die Mannschaft von Trainer Benno Möhlmann dominierte die Partie und ging folgerichtig durch den Verteidiger Gledson in Führung. Der Ausgleich durch Torjäger Auer fiel aus dem Nichts.

Doch zeigte der Treffer Wirkung bei den Hessen, die nun gehemmt wirkten und den Gästen immer mehr Spielanteile überließen. Vor dem Strafraum gingen dem Team von Trainer Friedhelm Funkel jedoch meist die Ideen aus.

Nach der Pause fand der FSV zunächst besser in die Partie - und wurde auch prompt belohnt. Ilian Micanski bediente Michael Görlitz, der aus wenigen Metern zum 2:1 einschoss. Aachen war anschließend um den Ausgleich sichtlich bemüht, doch wie schon in der ersten Halbzeit fehlte den Gästen meist die Gefährlichkeit vor dem Tor. Lediglich der eingewechselte Sergiu Marian Radu vergab frei vor Frankfurts Keeper Patric Klandt (81.).

FSV Frankfurt - Alemannia Aachen: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung