2. Liga - 11. Spieltag

Sieg gegen Aue: Fürth erobert Führung zurück

SID
Sonntag, 16.10.2011 | 15:18 Uhr
Sercan Sararer gehört zu den großen Talenten der SpVgg
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt die Nummer eins in der 2. Liga. Die Mannschaft von Mike Büskens gewann am Sonntag gegen Erzgebirge Aue nach einer umkämpften Begegnung mit 2:0 (1:0) und eroberte damit die Tabellenführung von Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt zurück.

Für die Franken, die inzwischen seit zehn Spielen ungeschlagen sind, erzielte Milorad Pekovic (41.) das 1:0. Sercan Sararer sicherte mit dem 2:0 in der 58. Minute den Erfolg. Aue musste nach zuletzt zwei Siegen wieder eine Niederlage hinnehmen.

Fürth fand lange kaum Lücken in der Auer Defensive, die sich zunächst gut organisiert präsentierte.

Kaum Gefahr in erster Halbzeit

Die Franken versuchten, die massierte Deckung der Gäste über die Flügel zu knacken. Das gelang in der ersten Halbzeit aber so gut wie nie.

Die Mannschaft von Rico Schmitt kämpfte verbissen und hatte durch einen Schuss von Tobias Kempe sogar die erste ernstzunehmende Gelegenheit (30.).

Hochscheidt-Verletzung mit Folgen

Glück hatte Fürth vor 10.560 Zuschauern zudem, als Schiedsrichter Florian Steuer Verteidiger Marvin Mavraj nur mit Gelb bedachte, als dieser den Auer Jan Hochscheidt mit gestrecktem Bein übel am Oberschenkel erwischte (37.). Hochscheidt musste daraufhin verletzt ausgewechselt werden.

Während der Behandlung Hochscheidts geriet Aue in Unterzahl in Rückstand.

Fürth abgezockt

Mit ihrem ersten Torschuss gelang den Kleeblättern gleich ein Volltreffer. Pekovic, der vergangene Woche mit Montenegro die Playoff-Runde zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine erreicht hatte, zog aus etwa 20 Metern unhaltbar mit links ab.

Auch nach Wiederbeginn spielte Aue zunächst auf Augenhöhe und war durch Oliver Schröder nahe am Ausgleich (52.). Doch nach einem Zusammenspiel mit Olivier Occean stellte Sararer die Weichen endgültig auf Sieg, den die SpVgg letztlich abgeklärt nach Hause brachte.

Greuther Fürth - FC Erzgebirge Aue: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung