Fürth gewinnt dank Sararer-Doppelpack

SID
Samstag, 12.02.2011 | 14:52 Uhr
Mit seinem Doppelpack sicherte Sercan Sararer seiner SpVgg Greuther Fürth den Sieg
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Greuther Fürth bleibt nach dem Sieg gegen Energie Cottbus an den Aufstiegsrängen dran. Spieler der Partie war Sercan Sararer mit zwei Treffern. Nils Petersen hatte zwischenzeitlich für die Lausitzer ausgeglichen, bevor Burak Kaplan sein Team mit einem direkt verwandelten  Freistoß auf die Siegerstraße brachte.

Die SpVgg Greuther Fürth bleibt dank eines späten Doppelschlags ein heißer Aufstiegs-Kandidat in der 2. Liga. Die Mannschaft von Trainer Mike Büskens setzte sich am Samstagnachmittag mit 3:1 (1:0) gegen den Konkurrenten Energie Cottbus durch und ist nach dem 22. Spieltag mit 39 Punkten an den Aufstiegsplätzen dran.

Pokal-Halbfinalist Energie (35 Punkte) hingegen musste die dritte Auswärtsniederlage in Folge hinnehmen und gehört vorerst nicht mehr zum Kreis der Favoriten.

Ausgleich durch Petersen

Burak Kaplan (74.) mit einem herrlichen Freistoß in den Winkel und Sercan Sararer (75.) mit seinem zweiten Tor sorgten innerhalb von rund 90 Sekunden für die Entscheidung.

In einem guten Zweitliga-Spiel hatte Sararer die Gastgeber in der 19. Minute in Führung gebracht.

Nils Petersen gelang dann per Abstauber mit seinem 14. Saisontor (60.) der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich vor 6430 Zuschauern.

Petersen führt die Torjägerliste im Fußball-Unterhaus weiter gemeinsam mit Alemannia Aachens Benjamin Auer an.

Greuther Fürth - Energie Cottbus: Daten und Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung