Fussball

HSV - FC St. Pauli: Hamburger SV verpasst Derby-Sieg gegen Pauli

Von SPOX
© getty

Dämpfer im Derby, wieder kein Sieg: Der Hamburger SV hat seinen Negativlauf auch im 100. Stadtduell gegen den FC St. Pauli nicht gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Christian Titz musste sich im Heimspiel gegen den Erzrivalen mit einem 0:0 begnügen und blieb in der 2. Liga zum dritten Mal hintereinander sieg- und torlos.

Damit hält auch die Hamburger Derby-Durststrecke weiter an: Der HSV wartet nun schon seit über 16 Jahren auf einen Dreier gegen den ungeliebten Kontrahenten.

St. Pauli, das den bis dato letzten Vergleich der beiden Teams vor siebeneinhalb Jahren mit 1:0 gewonnen hatte, blieb im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen und schloss die Englische Woche mit sieben Punkten ab.

Rund um das Spiel herrschte der Ausnahmezustand. 2783 Tage hatte es die Partie zwischen den "Rothosen" und den Kiezkickern nicht mehr gegeben - und so war das Spiel in Hamburg tagelang das große Thema. "Das ist für die Menschen das Spiel des Jahres", sagte Titz vor dem Anpfiff und konstatierte: "Der Sieger erntet die Lorbeeren, der Verlierer die Häme."

HSV gegen St. Pauli: Der Spielverlauf im LIVETICKER zum Nachlesen

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

93. Und Schluss! Der HSV und St. Pauli trennen sich 0:0.

90. Minute: Und auf einmal die Gäste noch mit einem Abschluss. Knoll probiert es nach einem Konterlauf aus gut 20 Metern, setzt den Schlenzer aber recht kläglich flach am Kasten von Pollersbeck vorbei.

88. Minute: Noch einmal setzen sich die Hausherren um den Strafraum der Paulianer fest. Noch aber findet der HSV hier nicht die entscheidene Lücke.

87. Minute: Ito zieht von links nochmal in die Mitte und versucht es mit einer scharfen Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort kommt Lasogga allerdings einen Schritt zu spät und kommt so nicht richtig hinter das Leder. Geht noch was hier im Volksparkstadion?

83. Minute: Die HSV-Fans treiben ihr Team nochmal nach vorne, doch wirklich gefährlich vor den gegnerischen Kasten kamen die Rothosen nun länger nicht mehr.

81. Minute: Jetzt wird es wieder etwas hektischer auf dem Rasen: Vasilije Janjicic greift gegen Paulis Sahin zum taktischen Foul und sieht dafür natürlich die Gelbe Karte.

78. Minute: Mangala fasst sich aus fast 30 Meter mal ein Herz, doch der Abschluss des HSV-Akteurs geht deutlich über die Querlatte der Gäste hinaus.

75. Minute: Die Schlussviertelstund ist inszwischen angebrochen. Der HSV wirkt ein Stück aktiver als die Gäste - aber gelingt der Titz-Elf noch der Lucky-Punch?

71. Minute: Wechselt der HSV gerade den Sieg ein? Arp verlässt den Platz, für ihn kommt Pierre-Michel Lasogga.

69. Minute: In der Folge dieses Foulspiel ergibt sich zudem noch eine kleinere Rudelbildung. Allen voran muss dort Jann-Fiete Arp von seinen Mitspielern zurückgehalten werden. Schiedsrichter Schmidt aber bleibt konsequent und zeigt dem jungen Angreifer auch den gelben Karton!

68. Minute: Rumms! Christopher Buchtmann senst van Drongelen mit einer schlecht getimten Grätsche zu Boden und sieht dafür richtigerweise die Gelbe Karte.

64. Minute: Vor dem gegnerischen Strafraumspielen die Rothosen zu Kleinteilig. Arp, Hwang und Holtby woll am Sechzehner den Ball nahezu ins Tor tragen und werden so von der Hintermannschaft der Gäste mühelos gestoppt.

63. Minute: Das Spiel wird nun von Minute zu Minute besser. Beide Mannschaften scheinen inzwischen gewillt hier mehr mitzunehmen, als nur einen Punktgewinn im Stadtderby!

60. Minute: Im Gegenzug fast die Führung für den HSV! Mangala setzt mit einem Steilpass Hwang in halbrechter Position in Szene. Der Südkoreaner will im Sechzehne zunächst in die Mitte legen, wird dort Ziereis gestoppt. Den Abpraller will der HSV-Angreifer dann aus gut zehn Meter um Pauli-Schlussmann Himmelmann spitzeln, legt die Kugel jedoch nur ans Außennetz. Da war mehr drin für die Hausherren!

59. Minute: Schöner Spielzug bei den Gästen über die linke Seite: Buchtmann wird dort gut freigespielt und darf mit viel Platz gefühlvoll ins Zentrum flanken. Dort bekommt Diamantakos allerdings nicht genug Druck hinters Leder, so dass der Kopfball letztlich ohne Mühe in den Händen Pollersbecks landet.

51. Minute: Auf der Gegenseite probiert es Douglas Santos aus recht ähnlicher Position wie zuvor Knoll ebenfalls mit einer Direktflanke: Dieses kommt schon etwas gefährlicher, geht letztlich aber knapp einen Meter über den Kasten der Gäste.

49. Minute: Knoll probiert es mal mit einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld. Diese jedoch landet ohne Probleme in den Armen von Julian Pollersbeck. Wieder ein eher ruhiger Beginn hier im Volksparkstadion.

47. Minute: Unglücklicher Zusammenprall zwischen Sakai und Möller-Daehli. Beide bleiben kurzzeitig verletzt liegen, könnnen aber nach wenigen Augenblicken wieder weiterspielen.

46. Minute: Weiter geht's!

Halbzeit: Keine Tore in Hamburg nach 45 Minuten. In einem in der Zweikampfführung hitzigen Stadtderby fehlt es bislang beiden Mannschaften an der nötigen Torgefahr. Zwar versucht der HSV mit viel Ballbesitz den Gegner unter Druck zu setzen, noch aber steht die Defensive der Paulianer fast fehlerlos. Zwei Kopfballgelegenheiten von Bates und Arp verfehlten so letztlich ihr Ziel deutlich.

44. Minute: Kaum kritisiert, kommen die Gäste auch schon gefährlich vor den Kasten des HSV: Über links lässt Christopher Buchtmann gleich mehrere Hausherren stehen und legt von der Grundlinie das Leder in den Rückraum. Dort zieht Möller-Daehli sofort, dessen Abschluss wird jedoch von der Hamburger Hintermannschaft entscheidend abgeblockt.

42. Minute: Von den Gästen kommt in Sachen Offensive inzwischen gar nichts mehr. Auch wenn dem HSV hier ebenfalls noch wenig gelingt, so versuchen die Hausherren wenigstens auf die Führung zu drängen.

39. Minute: Endlich mal wieder ein Abschluss für den HSV: Sakai legt sich an der rechten Strafraumseite das Leder auf den linken Fuß und flankt von dort mit viel Schnitt in die Mitte. Dort findet der Japaner den einlaufenden Jan-Fiete Arp, dessen Kopfball allerdings deutlich über den Kasten geht. Immerhin ein Lebenszeichen hier im Volksparkstadion!

35. Minute: Weiterhin haben die Mannen von Christian Titz hier die weitaus größeren Spielanteile. In der Zweikampfführung allerdings haben die Gäste bislang die Nase vorn. In Sachen Torchancen zeigen sich beide Mannschaft zur Enttäuschung der Zuschauer gleich harmlos.

30. Minute: Trotz zahlreicher Bemühungen bleibt das Ganze hier in Hamburg weiter ein eher müder Kick. Beide Mannschaft wollen nicht zu viel Risiko eingehen, so dass sich das Spielgeschehen zumeist um den Mittelkreis abspielt.

27. Minute: Auf der Gegenseite dringt Sahin über rechts mal bis zur Grundlinie durch, doch die Flanke des Paulianer findet keinen Abnehmer und endet in einem Ballgewinn für den HSV.

25. Minute: Da ist die erste Großchance für den HSV: Nach einer Ecke von Santos kommt David Bates am kurzen Pfosten zu erst an das Leder. Der Kopfball des Schotten geht jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Glück für St. Pauli!

21. Minute: Die Paulianer lassen den Gegner bis zur Mittellinie gewähren und setzen erst dann zum Pressing über. In Sachen Defensive präsentieren sich Gäste bisher absolut diszipliniert.

16. Minute: Beeindruckend: Über 80 Prozent Ballbesitz hat der HSV hier in der Anfangsphase vorzuweisen. Umso enttäuschender, dass bisher keinerlei Torchancen heraussprangen. Auch die Konterversuche der Paulianer sind bisher mehr als ungefährlich.

14. Minute: So elektrisierend die Stimmung im Volksparkstadion auch sein mag, auf dem Platz tut sich weiterhin wenig. Momentan hat der HSV zwar mehr Spielanteile, wirklich Kreatives sprang bisher aber noch nicht heraus.

11. Minute: Wirklich gefährlich in den gegnerischen Strafraum kam der Sportverein bisher noch nicht. Die Abwehrreihe der Gäste steht bislang fehlerlos und macht sämtliche Räume für Kombinationen dicht.

9. Minute: Auf den Rängen ist die Stimmung bislang fabelhaft. Beide Fanlager peitschen ihr Team nach vorne - man merktt wie wichtig diese Partie für ganz Fußball-Hamburg ist.

6. Minute: Spielerisch tut sich auf dem Platz noch wenig. Beide Teams neutralisieren sich im Mittelfeld - wirklich spielbestimmend ist hier noch niemand.

4. Minute: Schiedsrichter Markus Schmidt muss gleich mal die Gemüter auf dem Platz beruhigen. Nach einem ruppigen Zweikampf schnappt sich der Referee Lewis Holtby und redet dem HSVler ins Gewissen. Hier geht's gleich hitzig los.

2. Minute: Erster kleinerer Vorstoß des HSV: Douglas Santos Freistoßflanke aus dem Halbfeld aber findet keinen Abnehmer und wird von den Gästen problemlos geklärt.

Anpfiff: Es geht los. Das 100. Hamburger Stadt-Derby hat begonnen.

vor Beginn: Doch in einem Derby dieser Art werden die Uhren selbsredend auf Null gestellt. Das letzte Stadtduell datiert auf den 16. Februar 2011. Damals war St. Pauli, wie heute im Hamburger Volksparkstadion, mit 1:0 erfolgreich. Der letzte Sieg des HSV geht bis ins Jahr 2002 zurück - Zeit also für die Rothosen zu zeigen, welches Team die Nummer eins in der Hansestadt ist.

vor Beginn: Kommen wir zum direkten Vergleich der beide Mannschaften. Wenig verwunderlich ist das heutige Duell das erste Match in Liga zwei. Insgesamt trafen beide Teams in der Bundesliga (16), DFB-Pokal (1) und Liga-Pokal (2) in 19 Pflichtspielen aufeinander. Die Bilanz spricht mit zehn Siegen, bei zwei Unentschieden und sieben Niederlagen leicht für den HSV.

vor Beginn:Auf dieses scheinen sich auch beide Trainer zu freuen. Christian Titz fiebert gar dem Duell entgegen: ?Ich merke klar, dass es zum Derby hingeht. Auch in der Mannschaft merkt man es. Die Jungs freuen sich auf die Partie.?

Vor Beginn: Nach einer Niederlagenserie von drei Spielen in Folge kamen die Mannen von Markus Kauczinski bravourös und bezwangen zuletzt Ingolstadt auswärts mit 1:0 und bewiesen unter Woche beim 2:1 gegen Paderborn Last-Minute-Qualitäten. Richard Neudeck ließ dort nämlich mit seinem Siegestor in der Nachspielzeit das Millerntor beben und ebnet so ein Spannungsgeladenes Stadtderby.

HSV - FC St. Pauli: Datum, Anstoß, Stadion, Schiedsrichter

Der HSV empfängt St. Pauli am Sonntag um 13.30 Uhr im Volksparkstadion. Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmidt.

HSV - FC St. Pauli heute live: TV, Livestream, Liveticker

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Derby zwischen dem Hamburger SV und St. Pauli exklusiv. Sky überträgt ab 13 Uhr. Kommentator der Partie ist Hansi Küpper. SkyGo bietet zudem einen Livestream zur Partie an.

Solltet ihr die Partie nicht live sehen können, bleibt ihr mit dem Liveticker von SPOX auf dem Laufenden.

Die Highlights der Partie könnt ihr 40 Minuten nach dem Abpfiff auch bei DAZN sehen - und ab Montag (0 Uhr) im Video bei SPOX.

HSV gegen den FC St. Pauli im Derby: Die Aufstellungen

Die Aufstellung des HSV ist da. Trainer Christian Titz setzt überraschenderweise auf Jann-Fiete Arp. Der Youngster feiert sein Startelf-Debüt für die Profis in dieser Spielzeit. Fünf-Tore-Mann Pierre-Michel Lasogga sitzt hingegen zunächst erneut auf der Bank.

  • HSV: Pollersbeck, van Dromgelen, Bates, Douglas, Holtby, Arp, Hwang, Sakai, Mangala
  • St. Pauli: Himmelmann, Dudziak, Ziereis, Avevor, Buballa, Flum, Knoll, Sahin, Buchtmann, Daehli, Diamantakos

HSV gegen St. Pauli: Letzter Derby-Sieg durch Gerald Asamoah

Lang, lang ist's her, dass der HSV und der FC St. Pauli in einem Pflichtspiel aufeinander getroffen sind. Vor sieben Jahren schoss Gerald Asamoah die Paulianer zum 1:0-Sieg über den Stadtrivalen, Benedikt Piquett im Tor hielt überragend, Petric, Van Nistelrooy, Ze Roberto und Co. schauten in die Röhre.

Später verriet Asamoah, wie der HSV quasi selbst für die Niederlage gesorgt hatte, indem ein gewisser Bernd Hoffmann vor dem Spiel ein Interview gab, in dem er sagte: "Ob wir gewinnen oder verlieren ist nicht die Frage. Nur wir hoch wir gewinnen." Einen Monat später trennte sich der HSV von seinem Vorstandsvorsitzenden, nur um ihn 2018 wieder einzustellen.

HSV - FC St. Pauli: Hamburger SV unter Zugzwang

Nach der 0:5-Pleite des HSV gegen Jahn Regensburg kam die Mannschaft von Christian Titz nicht über ein 0:0 gegen Greuther Fürth hinaus. Bei einer Niederlage gegen den Stadtrivalen St. Pauli droht der HSV den Anschluss an Tabellenführer Köln zu verlieren.

"Es ist ein außergewöhnliches Spiel für Hamburg. Wir wollen natürlich alles geben, um dieses Spiel für uns zu entscheiden. Der Sieger kriegt die Lorbeeren, der Verlierer die Häme - natürlich ist da jeder hoch motiviert", sagte HSV-Coach Titz vor der Partie.

Es ist das 100. Stadtderby zwischen dem HSV und St. Pauli.

HSV - FC St. Pauli: Die letzten vier Begegnungen

DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
16.02.11BundesligaHSVFC St. Pauli0 : 1
19.09.10BundesligaFC St. PauliHSV1 : 1
19.04.02BundesligaFC St. PauliHSV0 : 4
02.12.01BundesligaHSVFC St. Pauli4 : 3
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung