Fussball

Alle Begegnungen des 18. Spieltags: St. Pauli schlägt Bochum zum Jahresabschluss

Von SPOX
Montag, 18.12.2017 | 22:29 Uhr
Der FC St. Pauli hat den VfL Bochum zum Jahresabschluss besiegt

Der FC St. Pauli hat zum Abschluss des Jahres am 18. Spieltag der 2. Liga einen 2:1-Heimsieg gegen den VfL Bochum eingefahren. Herbstmeister Holstein Kiel dagegen musste die Tabellenspitze an Fortuna Düsseldorf abgeben. Das Team von Trainer Markus Anfang überwintert nach einer 1:3-Niederlage beim SV Sandhausen auf Rang zwei. SPOX liefert euch alle Infos zum Spieltag, den aktuellen Tabellenstand, LIVETICKER und die Highlights aller Spiele auf DAZN und ab Montag, 0 Uhr, bei SPOX im Video.

Die Kiezkicker zogen am VfL vorbei auf Rang zehn und bauten sich ein beruhigendes Polster von fünf Punkten auf den Relegationsplatz 16 auf. Bochum steht nach einem turbulenten wie unbefriedigenden ersten Halbjahr nur auf Rang zwölf - vor der Saison hatte Sportchef Christian Hochstätter vom Aufstieg gesprochen.

Lasse Sobiech brachte St. Pauli in der 34. Spielminute vor 29.005 Zuschauern mit der ersten echten Torchance in Führung. Nach einer Ecke reagierte der Kapitän am schnellsten und vollstreckte mit dem linken Fuß. Jan-Marc Schneider nutzte einen Konter nach feinem Zuspiel von Cenk Sahin zum 2:0 (49.). Lukas Hinterseer verkürzte noch für die Gäste (75.). Der Bochumer Anthony Losilla sah kurz vor Spielende wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.)

Bochum erwischte den besseren Start, ließ aber schnell nach. St. Pauli sorgte immer wieder per Standardsituationen für Gefahr. Sobiech hatte vor der Pause gleich zweimal die Chance zu seinem zweiten Treffer, scheiterte aber per Kopf an Felix Dornebusch (39.) und an der Latte (40.). Nach der Pause drängte der VfL, doch St. Pauli stand bis zum Anschlusstreffer sicher.

Holstein Kiel patzt in Sandhausen

Auf schwierigem Geläuf in Sandhausen kam Holstein Kiel in der zweiten Hälfte unter die Räder. Leart Paqarada (58.), Lucas Höler (61., Foulelfmeter) und Richard Sukuta-Pasu (71.) sorgten für die erste Holstein-Pleite seit zehn Spielen. Der Treffer von Dominic Peitz (78.) kam zu spät. SVS-Profi Tim Kister und Kiels Dominik Schmidt (90.+2) sahen Gelb-Rot.

Düsseldorf hatte bereits am Freitag vorgelegt und schaffte nach sechs erfolglosen Spielen mit einem 1:0 (1:0)-Sieg bei Eintracht Braunschweig die Rückkehr in die Erfolgsspur. "Wir gehen mit einem tollen Gefühl in die Winterpause", sagte Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel und freute sich über den Siegtreffer des erst 19 Jahre alten Kroaten Davor Lovren (9.).

1. FC Nürnberg verpasst Sprung an die Spitze

Am Samstag verpasste der 1. FC Nürnberg einen Erfolg kurz vor den Weihnachtsferien. Der Club kam beim Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Stürmer Mikael Ishak (25.) sorgte mit seinem 12. Saisontreffer für Nürnbergs Führungstreffer. FCN-Keeper Fabian Bredlow (61.) unterlief ein unglückliches Eigentor zum 1:1-Ausgleich.

Unglücklich sind auch die Verantwortlichen von Union Berlin mit der Entwicklung unter dem neuen Trainer Andre Hofschneider. Dem Absteiger FC Ingolstadt unterlag der Hauptstadt-Klub mit 1:2 (0:0). Die Berliner Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Steven Skrzybski (59.) konterte Ingolstadt mit Toren von Robert Leipertz (73.) und Dario Lezcano (77., Foulelfmeter). Berlin rutscht mit 26 Punkten auf Rang sechs ab, Ingolstadt (28) ist Vierter.

Fürth im Kellerduell nur unentschieden, Regensburg setzt Erfolgslauf fort

Um ihre Zukunft im Bundesliga-Unterhaus kämpfen neben dem bereits abgeschlagenen Team aus Kaiserslautern auch die SpVgg Greuther Fürth und Darmstadt 98. Im direkten Duell glichen die Hessen per Bogenlampe von Hamit Altintop (90.+4) die Führung von Maximilian Wittek (45.) noch zu einem 1:1 (1:0) aus - die Hessen stehen zum Jahresende auf dem Relegationsplatz.

Zum oberen Teil der Tabelle gehört überraschend Jahn Regensburg, das seinen Vormarsch mit einem 3:2 (2:1) gegen Arminia Bielefeld fortsetzte. Auch der MSV Duisburg erkämpfte sich nach Treffern von Stanislaw Iljutschenko (45.) und Kevin Wolze (83.) einen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Dynamo Dresden. Erzgebirge Aue kam gegen den 1. FC Heidenheim über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus.

18. Spieltag: Ergebnisse, Stenos, Highlights

Eintracht Braunschweig - Fortuna Düsseldorf 0:1 (0:1) | Highlights

Tor: 0:1 Lovren (9.)

Union Berlin - FC Ingolstadt 1:2 (0:0) | Highlights

Tore: 1:0 Skrzybski (59./FE), 1:1 Leipertz (73.), 1:2 Lezcano (76./FE)

1. FC Kaiserslautern - 1. FC Nürnberg 1:1 (0:1) | Highlights

Tore: 0:1 Ishak (25.), 1:1 Bredlow (61./Eigentor)

Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim 1:1 (1:0) | Highlights

Tore: 1:0 Soukou (8.), 1:1 Verhoek (90.+2)

Jahn Regensburg - Arminia Bielefeld 3:2 (2:1) | Highlights

Tore: 0:1 Voglsammer (12.), 1:1 Gimber (14.), 2:1 Grüttner (25.), 3:1 Hertherz (78./Eigentor), 3:2 Kerschbaumer (90.+3)

Greuther Fürth - SV Darmstadt 98 1:1 (1:0) | Highlights

Tore: 1:0 Wittek (45.), 1:1 Altintop (90.+4)

SV Sandhausen - Holstein Kiel 3:1 (0:0) | Highlights

Tore: 1:0 Paqarada (58.), 2:0 Höler (61., Foulelfmeter), 3:0 Sukuta-Pasu (71.), 3:1 Peitz (79.)
Gelb-Rote Karten: Kister (Sandhausen, 85./Foulspiel), Schmidt (Kiel, 90.+1/Foulspiel)

MSV Duisburg - Dynamo Dresden 2:0 (1:0) | Highlights

Tore: 1:0 Iljutcenko (45.+1), 2:0 Wolze (83.)

FC St. Pauli - VfL Bochum 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Sobiech (34.), 2:0 Schneider (49.), 2:1 Hinterseer (75.)

Gelb-Rote Karte: Losilla (90./Foulspiel)


Die Tabelle der 2. Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Fortuna Düsseldorf1827:20734
2.Holstein Kiel1837:231433
3.1. FC Nürnberg1836:231333
4.FC Ingolstadt1827:20728
5.SV Sandhausen1824:18627
6.1. FC Union Berlin1833:26726
7.MSV Duisburg1825:26-126
8.SSV Jahn Regensburg1827:25225
9.Arminia Bielefeld1830:29125
10.FC Sankt Pauli1818:29-1124
11.SG Dynamo Dresden1826:28-223
12.VfL Bochum1818:21-323
13.FC Erzgebirge Aue1818:25-723
14.Eintracht Braunschweig1822:19322
15.1. FC Heidenheim1825:33-822
16.SV Darmstadt 981828:31-319
17.SpVgg Greuther Fürth1821:30-918
18.1. FC Kaiserslautern1814:30-1612

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung