Ingolstadt bleibt oben dran - Fortuna patzt

Von SPOX
Montag, 06.11.2017 | 22:41 Uhr
Der FC Ingolstadt wahrt durch den Sieg in Nürnberg den Anschluss an die Spitzengruppe
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am 13. Spieltag der 2. Liga wahrte der FC Ingolstadt mit einem 2:1-Sieg beim 1. FC Nürnberg den Anschluss an die Spitzengruppe. Fortuna Düsseldorf kam gegen Heidenheim nicht über ein 2:2, das Team von Trainer Friedhelm Funkel kassierte in letzter Sekunde den Ausgleich. Kiel bezwang derweil Dresden mit 3:0 und hat nur noch einen Zähler Rückstand auf die Düsseldorfer.). Hier gibt's alle Infos zum Spieltag, die Tabelle und - neu ab dieser Spielzeit - die Highlights aller Spiele auf DAZN und ab Montag, 0 Uhr, bei SPOX im Video.

Die Schanzer liegen nach fünf Partien ohne Niederlage als Tabellenfünfter nur noch zwei Punkte hinter dem viertplatzierten FCN (22). Stefan Kutschke (14.) schoss die Gäste in Führung. Nürnbergs Kevin Möhwald (36.) glich nach einem Konter zwischenzeitlich aus, ehe Dario Lezcano (81.) einen Foulelfmeter zum Ingolstädter Sieg verwandelte.

Durch das Remis im 250. Zweitliga-Spiel, in dem Funkel als Trainer auf der Bank saß ("Das ist eine schöne Begleiterscheinung, aber da kommen noch viele Partien dazu"), haben die Düsseldorfer 30 Punkte auf dem Konto. Die Kieler, die den achten Sieg aus den vergangenen zehn Liga-Partien holten, folgen mir lediglich einem Zähler Rückstand.

Auf dem dritten Platz liegt Union Berlin (25) dank eines Last-Minute-Treffers von Sebastian Polter. Der Torjäger köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit das Siegtor zum 1:0 (0:0) gegen den FC St. Pauli.

In der Pfalz liegen die Nerven blank

Am Tabellenende steht nach wie vor Krisenklub 1. FC Kaiserslautern. Wie blank die Nerven in der Pfalz liegen, zeigte sich nach dem 0:0 des viermaligen Meister gegen den VfL Bochum. Die Polizei musste den Zugang zum Betzenberg zeitweise sperren, weil rund 100 Ultras vor dem Fritz-Walter-Stadion auf die Mannschaft warteten und eine Aussprache verlangten.

Dabei ist es zwar zu keinen Ausschreitungen gekommen, dennoch wurde ein Ordner leicht verletzt, weil ein Fan gewaltsam ein Tor aufdrückte. Laut der Polizei entspannte sich Situation erst, als die Fans mit Spielern und Vereinsvertretern reden konnten.

Laut Sportdirektor Boris Notzon habe es trotz des vierten Spiels ohne Dreier in Folge einen "sehr guten Dialog" mit den Anhängern gegeben.

Aue und Bielefeld trennen sich mit einem Remis

Drei Punkte vor den Roten Teufeln rangiert die SpVgg Greuther Fürth auf dem vorletzten Platz. Die Franken verloren das Kellerduell bei Aufsteiger Jahn Regensburg mit 2:3 (1:2).

Der zweite Aufsteiger präsentiert sich auswärts weiterhin in bestechender Form und hat sich vorerst aus dem Tabellenkeller befreit. Der MSV Duisburg gewann 1:0 (1:0) beim SV Sandhausen und holte damit 13 seiner 16 Punkte in fremden Stadien. Sandhausen ist nach vier Spielen in Serie ohne Sieg auf den sechsten Rang abgerutscht.

Hinter den Kurpfälzern liegen Eintracht Braunschweig und Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98, die sich 2:2 (1:1) trennten. Die Lilien treten damit weiter auf der Stelle, die Mannschaft von Trainer Torsten Frings ist seit sieben Spielen ohne Sieg. Im Mittelfeld-Duell der Liga trennten sich Erzgebirge Aue und gegen Arminia Bielefeld 1:1 (1:0).

13. Spieltag: Ergebnisse, Stenos, Highlights

SV Sandhausen - MSV Duisburg 0:1 (0:1) | Die Highlights im Video

Tor: 0:1 Stoppelkamp (8.)

1. FC Kaiserslautern - VfL Bochum 0:0| Die Highlights im Video

Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98 2:2 (1:1)| Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Sulu (8./Eigentor), 1:1 Mehlem (30.), 1:2 Kamavuaka (52.), 2:2 Schönfeld (90.+2)

Union Berlin - FC St. Pauli 1:0 (0:0)| Die Highlights im Video

Tor: 1:0 Polter (90.+2)

Jahn Regensburg - SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:1)| Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Adamyan (20.), 1:1 Magyar (32.), 2:1 Adamyan (44.), 2:2 Caligiuri (47.), 3:2 Magyar (68./Eigentor)

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Heidenheim 2:2 (0:0)| Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Hennings (78.), 1:1 Verhoek (83.), 2:1 Raman (90.+1), 2:2 Schnatterer (90.+5/FE)

Erzgebirge Aue - Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)| Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Kvesic (45.+1/HE), 1:1 Voglsammer (90.+1)

Holstein Kiel - Dynamo Dresden 3:0 (1:0)| Die Highlights im Video

Tore: 1:0 Ducksch (24.), 2:0 Lewerenz (83.), 3:0 Schindler (88.)

1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt 1:2 (1:1) | Die Highlights im Video

Tore: 0:1 Kutschke, (14.), 1:1 Möhwald (36.), 1:2 Lezcano (81.)

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga

PlatzMannschaftSpieleToreGegentoreDifferenzPunkte
1Fortuna Düsseldorf132312+1130
2Holstein Kiel133216+1629
31. FC Union Berlin132514+1125
41. FC Nürnberg132718+922
5FC Ingolstadt132316+720
6FC Sankt Pauli131215-319
7SV Sandhausen131512+318
8FC Erzgebirge Aue131516-118
9Arminia Bielefeld131821-318
10Eintracht Braunschweig131613+317
11SV Darmstadt 98132323+017
12MSV Duisburg131620-416
13SSV Jahn Regensburg131720-315
14VfL Bochum131216-415
15SG Dynamo Dresden131723-614
161. FC Heidenheim131525-1012
17SpVgg Greuther Fürth131426-1210
181. FC Kaiserslautern13822-147
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung