FCN: Sabiri streikt sich zu Huddersfield

Von SPOX
Donnerstag, 24.08.2017 | 10:04 Uhr
Sabiri streikt sich zu Huddersfield Town
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Abdelhamid Sabiri hat sich vom 1. FC Nürnberg erfolgreich zu Premier-League-Aufsteiger Huddersfield Town gestreikt. Der Deutsch-Marokkaner provozierte seine ehemaligen Teamkollegen zudem mit einem Conor-McGregor-Video.

"Ich möchte die Chance nutzen, um Euch allen aus tiefstem Herzen zu sagen: Ich entschuldige mich bei absolut niemandem", heißt es in einem Interview-Mitschnitt des Boxers, welchen Sabiri an die WhatsApp-Gruppe der FCN-Spieler schickte.

Der Zweitligist zeigte sich über die Aktion des 20-Jährigen verärgert. "Sich von seinen Ex-Kollegen auf diese Art und Weise zu verabschieden muss Sabiri mit sich selbst ausmachen. Jeden weiteren Kommentar verkneife ich mir jetzt lieber. Das ist bei so einem Verhalten auch überflüssig", so Sportvorstand Andreas Bornemann gegenüber der Bild.

Möhwald zeigt kein Verständnis

Auch FCN-Profi Kevin Möhwald hat für das Verhalten des jungen Mittelfeldspielers kein Verständnis: "Es unterstreicht das Bild, das er in den letzten Wochen hier abgegeben hat. Seit er sich so aufgespielt hat, war er in der Mannschaft eh unten durch."

Zuvor hatte sich Sabiri mehrmals krankschreiben lassen und somit seinen Abschied aus Nürnberg erzwungen. Das Wechseltheater ist damit zu Ende. "Wir sind froh, dass er weg ist", so Möhwald.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung