Hasan Ismaik fordert die 1860-Spieler

Ismaik: Spieler sollen "um ihr Leben laufen"

Von Ben Barthmann
Montag, 17.10.2016 | 09:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Krise beim TSV 1860 München ist schon fast Normalzustand. Investor Hasan Ismaik hilft per Facebook nach und nimmt die Spieler in die Pflicht.

Thomas Eichin wollte sich nicht zum Trainer äußern, Kosta Runjaic betitelte sein eigenes Team als "nicht zweitligatauglich": Es läuft nicht beim TSV 1860 München.

Für wenig Abhilfe sorgt da Investor Hasan Ismaik. Der schaltete sich per Facebook in die Diskussion ein: "Ich kann nach dieser blamablen Vorstellung jeden einzelnen Fan von Euch verstehen, der heute richtig sauer ist. Ich bin es auch."

Ismaik forderte das, was Gegner Düsseldorf beim 3:1-Sieg über die Löwen gezeigt hätte: "mehr Herz, Einsatz und Charakter." Sein "1860 wurde hingerichtet von einer Mannschaft, die von der Papierform her nicht besser ist", so der Investor.

Am Freitag in Stuttgart wolle er "eine Mannschaft sehen, die stolz ist, das Löwen-Trikot tragen zu dürfen." Er stellt Bedingungen: "Ich erwarte von den Verantwortlichen, dass ab sofort nur noch Spieler für 1860 auflaufen, die sich 100 Prozent mit 1860 identifizieren und um ihr Leben laufen."

Alles zum TSV 1860 München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung